The Madhouse Effect

Author: Michael E. Mann
Publisher: Columbia University Press
ISBN: 0231541813
Format: PDF, ePub, Docs
Download Now
The award-winning climate scientist Michael E. Mann and the Pulitzer Prize–winning political cartoonist Tom Toles have been on the front lines of the fight against climate denialism for most of their careers. They have witnessed the manipulation of the media by business and political interests and the unconscionable play to partisanship on issues that affect the well-being of billions. The lessons they have learned have been invaluable, inspiring this brilliant, colorful escape hatch from the madhouse of the climate wars. The Madhouse Effect portrays the intellectual pretzels into which denialists must twist logic to explain away the clear evidence that human activity has changed Earth's climate. Toles's cartoons collapse counter-scientific strategies into their biased components, helping readers see how to best strike at these fallacies. Mann's expert skills at science communication aim to restore sanity to a debate that continues to rage against widely acknowledged scientific consensus. The synergy of these two climate science crusaders enlivens the gloom and doom of so many climate-themed books—and may even convert die-hard doubters to the side of sound science.

Extremereignisse und Klima nderung

Author:
Publisher:
ISBN: 9783907630235
Format: PDF, ePub, Docs
Download Now
Enthält U.A. folgende Beiträge: - Beobachtete Klimaänderung und Entwicklung des Klimas in der Zukunft / Extremereignisse in der Schweiz / ein Blick auf die letzten 500 Jahre.

Planet Planlos

Author: Stefan Bonner
Publisher: Knaur eBook
ISBN: 3426440571
Format: PDF, ePub
Download Now
Superstürme, Dürre, Dauerregen, Überschwemmungen – der Klimawandel ist da. Das Bestsellerduo Bonner/Weiss („Generation Doof“) knöpft sich die Erderwärmung und den Klimawandel vor und sagt, wie es so weit kommen konnte, wie schlimm es wirklich ist und was wir jetzt tun müssen. Obwohl in den Nachrichten Daueralarm herrscht, das Wetter Kapriolen schlägt, der Meeresspiegel steigt und die Pole schmelzen, wettern Scharfmacher allerorten gegen die Klimawissenschaft und die Politiker haben keinen Plan. Verwundert reiben wir uns die Augen: Vor gar nicht langer Zeit sah alles noch so gut aus – für uns, die wir im vergangenen Jahrhundert zwischen Mondlandung und Mauerfall geboren sind. Greenpeace kümmerte sich um Waldsterben und Ozonloch. Der Technikboom verhieß uns eine glänzende Zukunft. Alles sollte besser werden. Heute stehen wir vor dem Chaos: Was bedeutet der Klimawandel wirklich für uns? Wie wird er unsere Welt verändern? Wo haben wir in den letzten Jahrzehnten die falsche Abfahrt genommen? Und: Ist die Menschheit noch zu retten oder sind wir die Generation Weltuntergang?

Der Tollhauseffekt Telepolis

Author: Michael E. Mann
Publisher: Heise Medien GmbH & Co. KG
ISBN: 3957881722
Format: PDF, Mobi
Download Now
Das Buch handelt vom Spannungsfeld zwischen Politik und Wissenschaft, wobei es vor allem um die klimaforschende Wissenschaft geht. Es beschäftigt sich mit den Manipulationen sogenannter Klimaskeptiker und deren Pseudo- und Antiwissenschaft, die allzu oft, als seriöse Wissenschaft verkleidet, anerkannte Erkenntnisse und physikalische Tatsachen leugnet. So erläutert Michael E. Mann, verantwortlich für die Texte im Buch, wie wissenschaftliche Methodik funktioniert und offenbart dadurch gleichzeitig die Tragik der politischen Debatte. Er schreibt unter anderem: "Leider wurde der Begriff 'Skeptiker' gerade im Zuge der Klimadebatte verschleppt, um etwas ganz anderes zu auszusagen. Er wird benutzt, um Beweisen auszuweichen, die man einfach nicht mag." Das Buch analysiert, deckt auf, gibt aber auch Hoffnung! Mann ist einer der Hauptautoren des dritten Sachstandsberichtes des IPCC zur globalen Erwärmung und dort wiederum maßgeblich verantwortlich für den Abschnitt über erdgeschichtliche Klimaänderungen. Auch außerhalb der Fachkreise hat er durch sein "Hockeyschläger-Diagramm" Bekanntheit erlangt. Mann gilt als profilierter Warner vor der globalen Erwärmung. Er schreibt dazu auch regelmäßig Beiträge. Die ganz besondere Qualität erhält das Buch durch die zahlreichen bissigen Zeichnungen des Cartoonisten Tom Toles. Der politische Karikaturist hat unter anderem schon den Pulitzer-Preis für "editorial cartooning" erhalten. Toles zeichnet momentan vor allem für die Washington Post. Die Autoren kämpfen seit Jahrzehnten an vorderster Front gegen den Klimawandel. Sie haben die Manipulation der Medien durch wirtschaftliche und politische Interessen und das skrupellose Spiel mit der Parteilichkeit bei Themen, die das Wohlergehen der ganzen Menschheit betrifft, miterlebt. Die Lektionen, die sie dabei gelernt haben, boten die Inspiration für dieses brillante Werk. Deutsche Übersetzung von Matthias Hüttmann und Herbert Eppel.

Encyclopedia of the Anthropocene

Author:
Publisher: Elsevier
ISBN: 012813576X
Format: PDF, Docs
Download Now
Encyclopedia of the Anthropocene presents a currency-based, global synthesis cataloguing the impact of humanity’s global ecological footprint. Covering a multitude of aspects related to Climate Change, Biodiversity, Contaminants, Geological, Energy and Ethics, leading scientists provide foundational essays that enable researchers to define and scrutinize information, ideas, relationships, meanings and ideas within the Anthropocene concept. Questions widely debated among scientists, humanists, conservationists, politicians and others are included, providing discussion on when the Anthropocene began, what to call it, whether it should be considered an official geological epoch, whether it can be contained in time, and how it will affect future generations. Although the idea that humanity has driven the planet into a new geological epoch has been around since the dawn of the 20th century, the term ‘Anthropocene’ was only first used by ecologist Eugene Stoermer in the 1980s, and hence popularized in its current meaning by atmospheric chemist Paul Crutzen in 2000. Presents comprehensive and systematic coverage of topics related to the Anthropocene, with a focus on the Geosciences and Environmental science Includes point-counterpoint articles debating key aspects of the Anthropocene, giving users an even-handed navigation of this complex area Provides historic, seminal papers and essays from leading scientists and philosophers who demonstrate changes in the Anthropocene concept over time

bernat rlich nat rlich

Author: Bruce M. Hood
Publisher: Spektrum Akademischer Verlag
ISBN: 9783827425430
Format: PDF, Docs
Download Now
Die Wissenschaft vom (Aber-)Glauben Heutzutage trennen wir die Welt oft in eine Sphäre des Natürlichen und eine des Übernatürlichen. Unsere fünf Sinne erlauben uns, die natürliche Welt wahrzunehmen und zu verstehen, doch diese Sinne – das Sehen, das Riechen, das Schmecken, das Fühlen und das Hören – erklären nicht unseren Sinn für das Übernatürliche. In Natürlich übernatürlich beleuchtet Bruce Hood, auf welche Weise wir Menschen das Übernatürliche begreifen, und liefert uns einen fundierten Einblick in die Gründe, warum wir (an) das Unglaubliche glauben. _____ Die Mehrheit der Weltbevölkerung ist religiös oder glaubt an übernatürliche Phänomene. In den USA glauben neun von zehn Erwachsenen an Gott, und eine aktuelle Gallup-Umfrage zeigte, das etwa drei von vier Amerikanern in irgendeiner Form an Telepathie, Präkognition, Geister oder die Wiedergeburt glauben. Woher rührt dieses übernatürliche Gedankengut? Werden wir von unseren Eltern, von Kirchen und Medien indoktriniert, oder entstehen diese Glaubensinhalte auf andere Weise? In Natürlich übernatürlich gewährt uns der mehrfach ausgezeichnete Kognitionspsychologe Bruce M. Hood tiefe Einblicke in die Wissenschaft des Glauben an das Übernatürliche. Aberglaube und magisches Denken sind allgegenwärtig. Viele von uns drücken jemandem die Daumen, klopfen auf Holz, meiden schwarze Katzen oder gehen nicht unter Leitern hindurch. Der Tennisspieler John McEnroe weigerte sich, zwischen den Ballwechseln auf die weißen Linien des Platzes zu treten. Der Baseballspieler Wade Boggs bestand darauf, vor jedem Spiel der Boston Red Sox ein Hähnchen zum Abendessen zu verzehren. Präsident Barack Obama spielte am Morgen seines Siegs bei der Vorwahl in Iowa Basketball und setzte diese Gewohnheit dann an jedem weiteren Wahltag fort. Das übernatürliche Denken umfasst auch erhabenere Vorstellungen, etwa die sentimentalen Gefühle, die wir mit Fotos unserer Lieben verbinden, Trauringe und Teddybären. Auch der spirituellen Glaube und die Hoffnung auf ein Jenseits gehören dazu. Aber wir leben doch in einem modernen, wissenschaftlichen Zeitalter – warum also halten wir an solchen Verhaltensweisen und Glaubenssystemen fest? Wie sich zeigt, ist der Glaube an Dinge jenseits des Rationalen und Natürlichen allen Menschen gemein und taucht schon früh in der Kindheit auf. Tatsächlich ist, so Hood, dieser „Übersinn“ etwas, mit dem wir geboren werden - ein Sinn, den wir im Laufe des Lebens weiter entwickeln und der essenziell ist für die Art, wie wir die Welt verstehen. Ohne ihn könnten wir gar nicht leben! Unser Geist ist von vornherein darauf ausgerichtet, zu glauben, dass unsichtbare Muster, Kräfte und Wesenheiten die Welt durchdringen. Insofern ist es eher unwahrscheinlich, dass Versuche, den übernatürlichen Glauben oder abergläubische Verhaltensweisen zu verbannen, Erfolg haben werden. Diese gemeinsamen Glaubensvorstellungen und "heiligen" Werte sind wesentliche Grundlagen für den Zusammenhalt unserer Gesellschaft, denn sie helfen uns, eine tiefere Verbindung zwischen uns zu sehen.

Die Metamorphose der Welt

Author: Ulrich Beck
Publisher: Suhrkamp Verlag
ISBN: 3518747770
Format: PDF, Docs
Download Now
Als 1986 Risikogesellschaft erschien, machte das Ulrich Beck schlagartig berühmt. Der Soziologe wies nicht nur auf die Nebenfolgen der Industriemoderne hin, er betonte zugleich, dass die Welt sich auch dann permanent verändert, wenn wir meinen, einen vorübergehenden Zustand mit Institutionen und Konzepten einfrieren zu können. Mit beispielloser Neugier spürte Beck den Indizien des Wandels nach und öffnete uns mit der Lust an der terminologischen Innovation die Augen für Individualisierung, Globalisierung und die Transformation der Arbeitswelt. Am 1. Januar 2015 verstarb Ulrich Beck überraschend und viel zu früh. Bis zu seinem Tod arbeitete er an einem Buch, das beides ist: Summe und radikale Weiterführung seiner Theorie. Während es früher Fixpunkte gab, an denen wir erkennen konnten, was stabil blieb und was nicht, erleben wir heute eine allumfassende Verwandlung, die uns orientierungslos werden lässt. Die Metamorphose der Welt ist der Versuch, diese Globalisierung des Wandels zu verstehen und hochaktuelle Herausforderungen wie Erderwärmung und Migration auf den Begriff zu bringen.

Carbon

Author: Kate Ervine
Publisher: John Wiley & Sons
ISBN: 1509501150
Format: PDF
Download Now
Carbon is the political challenge of our time. While critical to supporting life on Earth, too much carbon threatens to destroy life as we know it, with rising sea levels, crippling droughts, and catastrophic floods sounding the alarm on a future now upon us. How did we get here and what must be done? In this incisive book, Kate Ervine unravels carbon's distinct political economy, arguing that, to understand global warming and why it remains so difficult to address, we must go back to the origins of industrial capitalism and its swelling dependence on carbon-intensive fossil fuels – coal, oil, and natural gas – to grease the wheels of growth and profitability. Taking the reader from carbon dioxide as chemical compound abundant in nature to carbon dioxide as greenhouse gas, from the role of carbon in the rise of global capitalism to its role in reinforcing and expanding existing patterns of global inequality, and from carbon as object of environmental governance to carbon as tradable commodity, Ervine exposes emerging struggles to decarbonize our societies for what they are: battles over the very meaning of democracy and social and ecological justice.

Die Machiavellis der Wissenschaft das Netzwerk des Leugnens

Author: Erik M. Conway
Publisher: John Wiley & Sons
ISBN: 3527412115
Format: PDF, Docs
Download Now
Ein ganz realer Thriller: Wie skrupellose Lobbyisten seriöse Forscher diffamierten und gezielt Falschinformationen in lancierten Medienkampagnen global verbreiteten. Der Plot ist hollywoodreif, die Geschichte so skandalträchtig wie bestürzend Eine Handvoll Forscher leugnet, manipuliert und diskreditiert anerkannte wissenschaftliche Tatsachen wie den Klimawandel oder den Zusammenhang zwischen dem Rauchen und gesundheitlichen Risiken. Doch Die Machiavellis der Wissenschaft (im Original Merchants of Doubt) ist kein fiktiver Roman, sondern berichtet von der Realität. In den USA sorgte das Buch von Naomi Oreskes und Erik M. Conway für Furore und wurde zum Bestseller. Kein Wunder, die Geschichte, die sie erzählen, ist schließlich unglaublich – es ist die Geschichte über den Kampf gegen Fakten und über den Handel mit dem Zweifel, über die Manipulation der Medien und die Diffamierung Einzelner. Und sie geht uns alle an. Schließlich lehnten die USA als einzige Industrienation die Ratifizierung des Kyoto–Protokolls ab und verhinderten so wichtige Schritte des Klimaschutzes. Ein Lehrstück über die Macht der Industrielobby und ihre Handlanger aus Politik und Wissenschaft und ein Lehrstück darüber, wie erschreckend einfach es möglich ist, mit unlauteren Absichten selbst seriöse Medien zu beeinflussen und mit nachweislich falschen Informationen zu »füttern«.