The Making of Salem

Author: Robin DeRosa
Publisher: McFarland
ISBN: 0786454490
Format: PDF, Docs
Download Now
The Salem Witch Trials of 1692 are a case study in hysteria and group psychology, and the cultural effects still linger centuries later. This critical study examines original trial transcripts, historical accounts, fiction and drama, film and television shows, and tourist sites in contemporary Salem, challenging the process of how history is collected and recorded. Drawing from literary and historical theory, as well as from performance studies, the book offers a new definition of history and uses Salem as a tool for rethinking the relationships between the truth and the stories people tell about the past.

A Storm of Witchcraft

Author: Emerson W. Baker
Publisher: Oxford University Press
ISBN: 0199890358
Format: PDF, Mobi
Download Now
Beginning in January 1692, Salem Village in colonial Massachusetts witnessed the largest and most lethal outbreak of witchcraft in early America. Villagers--mainly young women--suffered from unseen torments that caused them to writhe, shriek, and contort their bodies, complaining of pins stuck into their flesh and of being haunted by specters. Believing that they suffered from assaults by an invisible spirit, the community began a hunt to track down those responsible for the demonic work. The resulting Salem Witch Trials, culminating in the execution of 19 villagers, persists as one of the most mysterious and fascinating events in American history. Historians have speculated on a web of possible causes for the witchcraft that stated in Salem and spread across the region-religious crisis, ergot poisoning, an encephalitis outbreak, frontier war hysteria--but most agree that there was no single factor. Rather, as Emerson Baker illustrates in this seminal new work, Salem was "a perfect storm": a unique convergence of conditions and events that produced something extraordinary throughout New England in 1692 and the following years, and which has haunted us ever since. Baker shows how a range of factors in the Bay colony in the 1690s, including a new charter and government, a lethal frontier war, and religious and political conflicts, set the stage for the dramatic events in Salem. Engaging a range of perspectives, he looks at the key players in the outbreak--the accused witches and the people they allegedly bewitched, as well as the judges and government officials who prosecuted them--and wrestles with questions about why the Salem tragedy unfolded as it did, and why it has become an enduring legacy. Salem in 1692 was a critical moment for the fading Puritan government of Massachusetts Bay, whose attempts to suppress the story of the trials and erase them from memory only fueled the popular imagination. Baker argues that the trials marked a turning point in colonial history from Puritan communalism to Yankee independence, from faith in collective conscience to skepticism toward moral governance. A brilliantly told tale, A Storm of Witchcraft also puts Salem's storm into its broader context as a part of the ongoing narrative of American history and the history of the Atlantic World.

America Bewitched

Author: Owen Davies
Publisher: OUP Oxford
ISBN: 0191625159
Format: PDF, ePub, Mobi
Download Now
America Bewitched is the first major history of witchcraft in America - from the Salem witch trials of 1692 to the present day. The infamous Salem trials are etched into the consciousness of modern America, the human toll a reminder of the dangers of intolerance and persecution. The refrain 'Remember Salem!' was invoked frequently over the ensuing centuries. As time passed, the trials became a milepost measuring the distance America had progressed from its colonial past, its victims now the righteous and their persecutors the shamed. Yet the story of witchcraft did not end as the American Enlightenment dawned - a new, long, and chilling chapter was about to begin. Witchcraft after Salem was not just a story of fire-side tales, legends, and superstitions: it continued to be a matter of life and death, souring the American dream for many. We know of more people killed as witches between 1692 and the 1950s than were executed before it. Witches were part of the story of the decimation of the Native Americans, the experience of slavery and emancipation, and the immigrant experience; they were embedded in the religious and social history of the country. Yet the history of American witchcraft between the eighteenth and the twentieth century also tells a less traumatic story, one that shows how different cultures interacted and shaped each other's languages and beliefs. This is therefore much more than the tale of one persecuted community: it opens a fascinating window on the fears, prejudices, hopes, and dreams of the American people as their country rose from colony to superpower.

Operation Freak

Author: Christian Flaugh
Publisher: McGill-Queen's Press - MQUP
ISBN: 077358787X
Format: PDF, Kindle
Download Now
In Operation Freak, Christian Flaugh embarks upon an exploration of the intricate connection between the physical bodies and narratives that, subjected to all manner of operations, generate identity. The author spotlights such voluntary and involuntary acts to show how discourses of ability, disability, and bodily manipulation regularly influence the production in and of various Francophone texts. Flaugh's foundation is the critical examination of mutually-informing narratives: Francophone novels that hyperbolically signal normative discourses through quintessential "freaks" (monstres) such as the Siamese twin, the bearded lady, and the exotic witch; and the related sociocultural master narratives from North America, North Africa, and the Caribbean. Employing disability and freak culture theories alongside studies of identification and narrative, Flaugh's close readings move beyond polarized discussions of "disabled" and "non-disabled" bodies. They expand such discussions to articulate how ability - like identity and narrative - is impermanent. It passes and it is passed throughout a spectrum at the same time that it intersects regularly with various narratives of identity like citizenship, gender, and race. Each chapter reveals how "operation" is a profit-driven identification process informed by abilities and constantly reproduced by surgeons, slave masters, writers, and the "freak" protagonists themselves. An unflinching look at such manipulation, Operation Freak illustrates the undeniably visceral relation between bodily ability, identity, narrative, and normality carved onto the body of the freak of culture (monstre de la culture).

Die Mondschwimmerin

Author: Brunonia Barry
Publisher: btb Verlag
ISBN: 3641026334
Format: PDF, ePub, Mobi
Download Now
Ein fesselnder Frauenroman vor der atemberaubenden Kulisse Eine Familie, die über die Vergangenheit schweigt. Ein Geheimnis, das alles überschattet. Und eine junge Frau, die sich endlich befreien will ... Nur widerwillig kehrt die junge Towner Whitney nach fünfzehn Jahren in ihre Heimatstadt Salem, Neuengland, zurück. Towners geliebte Großtante Eva, der man hellseherische Fähigkeiten nachsagt, wird vermisst, und ein paar Tage später entdeckt man an der Küste ihre Leiche. Viele in Salem, allen voran die Frauen des Whitney-Clans und Detective Rafferty, haben ihre Zweifel, ob Eva eines natürlichen Todes gestorben ist. In der Tat steht dieser Todesfall nur am Anfang einer Reihe unheilvoller Geschehnisse. Und schon bald muss sich Towner längst verdrängten Tragödien stellen: Wie kam damals ihre geliebte Zwillingsschwester wirklich ums Leben? Weshalb hat sich ihre Mutter vor vielen Jahren auf eine einsame Insel vor Salem zurückgezogen? Erst nach und nach gelingt es Towner, die Bruchstücke ihrer Erinnerungen zusammenzusetzen und die sorgsam gehüteten Familiengeheimnisse aufzudecken – und am Ende ist nichts mehr, wie es einmal war. »Die Mondschwimmerin« ist ein Buch über starke Frauen, über das Erinnern, über Lügen und Halbwahrheiten. Brunonia Barry erzählt von seelischen Abgründen – und natürlich von der Liebe.

Marvel 1602

Author: Neil Gaiman
Publisher: Marvel Entertainment
ISBN: 3736726619
Format: PDF, Kindle
Download Now
Erlebt noch einmal die alternative Geschichte des Marvel-Universums anno 1602, dargebracht vom gefeierten SANDMAN-Sch”pfer, Bestseller-Autor und Fantastik-Virtuosen Neil Gaiman und Zeichner Andy Kubert. Elisabethanischer Siedler-Mythos trifft alternative Comic-Geschichte das komplette Epos in einem Band!

Kleopatra

Author: Stacy Schiff
Publisher: C. Bertelsmann Verlag
ISBN: 3641083311
Format: PDF, Docs
Download Now
Die glänzend erzählte Lebensgeschichte der legendären ägyptischen Königin Kleopatra VII., letzter weiblicher Pharao Ägyptens, ist heute hinter Mythen, übler Nachrede und märchenhafter Schönheit verborgen. Stacy Schiff , Pulitzer-Preisträgerin, zeigt in ihrer Biografie dank intensiver Recherche und neuer Auswertung antiker Quellen nicht nur die laszive Verführerin und das intrigante Machtweib, sondern enthüllt eine außerordentlich starke Herrscherin – selbstbewusst, versiert in politischem Kalkül, diplomatisch und visionär. Detailfülle und Mut zum zugespitzten historischen Urteil, sprachliche Eleganz und provokantspritzige Porträts der mächtigen Mit- und Gegenspieler an Kleopatras Seite versetzen den Leser ins alte Reich am Nil mit seinem weltläufigen Charme und seiner machtpolitischen Unerbittlichkeit.

Fireman

Author: Joe Hill
Publisher: Heyne Verlag
ISBN: 3641203937
Format: PDF, ePub, Docs
Download Now
Eine weltweite Pandemie ist ausgebrochen, und keiner ist davor gefeit: Alle Infizierten zeigen zunächst Markierungen auf der Haut, bevor sie urplötzlich in Flammen aufgehen. Die USA liegt in Schutt und Asche, und inmitten des Chaos versucht die Krankenschwester Harper Grayson, sich und ihr ungeborenes Kind zu schützen. Doch dann zeigt auch sie die ersten Symptome. Jetzt kann sie nur noch der »Fireman« retten – ein geheimnisvoller Fremder, der wie ein Racheengel durch die Straßen New Hampshires wandelt und scheinbar das Feuer kontrollieren kann.

Der Hexenhammer

Author: Jakob Sprenger
Publisher: Jazzybee Verlag
ISBN: 3849611426
Format: PDF, Kindle
Download Now
Die Serie "Meisterwerke der Literatur" beinhaltet die Klassiker der deutschen und weltweiten Literatur in einer einzigartigen Sammlung für Ihren eBook Reader. Lesen Sie die besten Werke großer Schriftsteller,Poeten, Autoren und Philosophen auf Ihrem Reader. Dieses Werk bietet zusätzlich * Eine detaillierte Abhandlung über die Geschichte der Hexe und der Hexenverfolgung. Der Hexenhammer (lat. Malleus Maleficarum) ist ein Werk zur Legitimation der Hexenverfolgung, das der Dominikaner Heinrich Kramer (lat. Henricus Institoris) nach heutigem Forschungsstand im Jahre 1486 in Speyer veröffentlichte und das bis ins 17. Jahrhundert hinein in 29 Auflagen erschien. Der Hexenhammer muss in engem Zusammenhang mit der sogenannten Hexenbulle des Papstes Innozenz VIII. vom 5. Dezember 1484 gesehen werden. Die päpstliche Bulle Summis desiderantes affectibus markierte zwar nicht den Beginn der Hexenverfolgungen in Europa, jedoch erreichte sie nun mit offizieller Beglaubigung durch das Oberhaupt der römisch-katholischen Kirche eine völlig neue Dimension. Kramer sammelt mit seinem Gehilfe Dr. theol. Johannes Gremper in seinem Buch weit verbreitete Ansichten über die Hexen und Zauberer. Im Hexenhammer werden die bestehenden Vorurteile übersichtlich präsentiert und mit einer vermeintlich wissenschaftlichen Argumentation begründet. Durch klare Regeln wird eine systematische Verfolgung und Vernichtung der vermeintlichen Hexen gefordert.Der Hexenhammer ist als scholastische Abhandlung verfasst und in drei Teile gegliedert. Im ersten Teil definiert Kramer, was unter einer Hexe zu verstehen sei. Gelegentlich spricht er zwar von männlichen Zauberern, bezieht sich aber hauptsächlich auf das weibliche Geschlecht. Seiner Meinung nach sind Frauen für die schwarze Magie anfälliger als Männer. Sie seien schon bei der Schöpfung benachteiligt gewesen, weil Gott Eva aus Adams Rippe schuf. Außerdem warf er den Frauen, die er als „Feind der Freundschaft, eine unausweichliche Strafe, ein notwendiges Übel, eine natürliche Versuchung, eine begehrenswerte Katastrophe, eine häusliche Gefahr, einen erfreulichen Schaden, ein Übel der Natur“ bezeichnet, Defizite im Glauben vor. Dies begründete er mit einer eigenwilligen Etymologie des lateinischen Wortes femina, das er aus lat. fides „Glauben“ und minus „weniger“ ableitete. Er unterstellte den Frauen sexuelle Unersättlichkeit. Deshalb hätten sie auch intimen Kontakt mit speziellen Dämonen (Incubi). Der Teufelspakt bilde zusammen mit der schlechten Veranlagung der Frauen und der göttlichen Zulassung die Grundlage für das gefürchtete Phänomen der Hexe. Die Männer fielen dem Zauber der Frauen zum Opfer. (aus wikipedia.de)