The MedEdits Guide to Medical School Admissions

Author: Jessica Freedman M. D.
Publisher: Mededits, LLC
ISBN: 9780983129158
Format: PDF, Mobi
Download Now
New & Updated 2016 Edition The competition to get in to medical school is fierce. Stand out from the crowd by following the tips and guidance in this book. Dr. Jessica Freedman, formerly on faculty at the Mount Sinai School of Medicine where she served on medical school and residency admissions committees, will guide you step by step to improve your chances of admission to medical school. Updated for the 2016 medical school application cycle, The MedEdits Guide to Medical School Admissions addresses many topics including: Where to go to college if you are premed When to take/retake the MCAT MCAT2015 Whom to ask for letters of reference and how How to improve your candidacy What medical schools look for in applicants What applicants can do to market themselves most effectively How to decide what topics should be included in the application written material, including experience entries and the personal statement How to approach the personal statement and application entries How to write the "most meaningful" application entries How medical school admissions committees decide whom to interview What to do if you are waitlisted Deciding where to apply and attend The book includes multiple full length examples of: Personal statements Application entries (both experience entries and new "most meaningful" descriptions) Secondary essays Letters of intent Whether you are an outstanding candidate hoping to attend a top-notch medical school or a borderline applicant just hoping to get in somewhere, the no-nonsense advice offered in this comprehensive guide will greatly improve your chances of achieving your goals. The MedEdits Guide to Medical School Admissions is sure to become the go-to book for all aspiring doctors.

Insider s Guide to Graduate Programs in Clinical and Counseling Psychology

Author: Michael A. Sayette
Publisher: Guilford Publications
ISBN: 146253211X
Format: PDF, ePub, Mobi
Download Now
This trusted, bestselling guide--now updated for 2018/2019--is the resource you can rely on for profiles of more than 300 graduate clinical and counseling psychology programs, plus expert advice for choosing and getting into the right one. Based on intensive research, the Insider's Guide offers information and guidance not available from any other source. It provides details on each program's specializations or tracks, admission requirements, acceptance rates, financial aid, research areas, and clinical opportunities. You get invaluable tips for completing prerequisite coursework, accumulating clinical and research experience, and developing polished application materials and personal statements. Special features include a handy time line and planning and decision-making worksheets. The 2018/2019 Edition incorporates profiles of eight additional programs as well as the latest information on GRE preparation, student loans, and more.

Insider s Guide to Graduate Programs in Clinical and Counseling Psychology

Author: John C. Norcross
Publisher: Guilford Publications
ISBN: 1462525792
Format: PDF, ePub, Docs
Download Now
This perennial bestseller is the resource you can rely on to help you select--and get into--the graduate clinical or counseling psychology programs that meet your needs. The Insider's Guide is based on intensive research and includes information and step-by-step guidance not available from any other source. In-depth profiles on more than 300 accredited programs provide details on specializations or tracks, admission requirements, acceptance rates, financial aid, research areas, clinical opportunities, and more. Special features include tips on completing prerequisite coursework, accumulating clinical and research experience, and writing your CV. A handy time line pinpoints important steps to take in the months and years leading up to submitting your applications. Planning and decision-making worksheets help you streamline the selection process and identify your top choices. The 2016/2017 Edition features updates throughout and new content on student loans, internship match rates, and GRE preparation.

Das Beste an HTML CSS

Author: Ben Henick
Publisher: O'Reilly Germany
ISBN: 3897216175
Format: PDF, Docs
Download Now
HTML und CSS bilden seit mehr als zehn Jahren das Herzstuck des Webdesigns, aber trotz oder gerade wegen ihres stolzen Alters beinhalten diese Technologien auch einige uberholungsbedurftige Features. Autor Ben Henick nimmt in diesem Buch die beiden grundlegenden Webtechnologien unter die Lupe und stellt einen nutzlichen Katalog an Webdesign-Best Practices zusammen. Er richtet sich an Webdesigner und -autoren, die grundsatzlich mit CSS und HTML vertraut sind und die nun ihren Arbeitsstil und ihren Code verbessern wollen. Sauberer Code, bessere Wartbarkeit Den Einstieg bildet ein knapper Uberblick uber die wichtigsten Aspekte von HTML und CSS, denen Sie als Webdesigner immer wieder begegnen. Beantwortet werden Fragen wie: HTML 4.01, XHTML oder HTML 5 - welche HTML-Version ist die richtige fur mein Webprojekt? Wie bekomme ich eine saubere Trennung von Inhalt und Prasentation in der Praxis hin? Gibt es Kniffe, die meinen Code sauberer und besser wartbar machen? HTML- und CSS-Best Practices Anhand klassischer Themen des Webdesigns wird Ihnen vermittelt, wie Sie beispielsweise Farben und Schriften, Bilder und Formulare so einsetzen, dass moglichst wenig Reibungsverluste im Hinblick auf verschiedene Browser und Ausgabegerate entstehen. Webstandards, Usability und Barrierefreiheit Viele Webdesigner kennen die Empfehlungen des W3C zu den Webstandards, schrecken aber vor ihrer Umsetzung zuruck. Ben Henick ist ein Verfechter des pragmatischen Mittelwegs und zeigt, wie Sie dem Geist der Webstandards gerecht werden, ohne sich in der buchstabengetreuen Umsetzung zu verheddern. Mit vertretbarem Aufwand konnen Sie so die Usability und die Zuganglichkeit Ihrer Websites deutlich verbessern.

ber ein dunkles Meer

Author: John Ringo
Publisher: Festa
ISBN: 3865524672
Format: PDF, Docs
Download Now
Der zweite Teil der epischen Endzeit-Saga Ein im Labor gezüchteter Zombievirus hat die Erde nahezu entvölkert. Einige der Überlebenden haben sich zur »Wolf Squadron« zusammengeschlossen und suchen mit gekaperten Booten auf dem Atlantik nach Resten der Menschheit. Steven, seine Frau Stacey und die Töchter Sophia und Faith stehen vor ihrer bisher größten Herausforderung: die Räumung eines Schlachtkreuzers. Wird es ihnen gelingen, die an Bord eingeschlossenen Soldaten zu befreien, bevor sie verhungern oder die Infizierten über sie herfallen? Booklist: »Ringo hat einen weitgehend unerschlossenen Bereich auf der Zombie-Landkarte entdeckt, den er benutzt, um Zusammenbruch und Wiedergeburt einer Zivilisation zu thematisieren. Eine ausgezeichnete Serie.« Publishers Weekly: »Ein Zombieroman für intelligente Leser. Ringo schildert so überzeugende Details, dass man die Geschichte tatsächlich glaubt.« Bookhound: »Falls du glaubst, dass es nie zu einer Zombieapokalypse kommt, du keine Angst vor Zombies hast, dann ändert sich vielleicht deine Meinung, nachdem du Unter einem Friedhofshimmel gelesen hast.« SciFi-Horror von John Ringo - ein echtes Fest für Action-Junkies. Die BLACK TIDE RISING Serie (4 Bände), bei Festa in Vorbereitung: Under a Graveyard Sky To Sail a Darkling Sea Islands of Hope and Rage Strands of Sorrow

Analfissur

Author: Franz Raulf
Publisher: epubli
ISBN: 3844227822
Format: PDF, Kindle
Download Now
Die Analfissur wird basierend auf der internationalen Literatur und eigener jahrzehntelanger Erfahrungen der Autoren dargestellt. Ziel des Buches ist es, Proktologen, Chirurgen, Gastroenterologen, Allgemeinärzten, Dermatologen, Urologen und Gynäkologen die wissenschaftlichen Erkenntnisse gebündelt zu vermitteln. Besonderer Wert wurde auf die Darstellung der unterschiedlichen Methoden der konservativen und operativen Therapie gelegt. Jedes einzelne Verfahren wird ausführlich besprochen und, wenn möglich, auch evaluiert.

Kinder und Jugendliche im Internet Eine medienwissenschaftliche Untersuchung von Literatur und Nutzerstudien

Author: Julia Stache
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 3638102424
Format: PDF, Docs
Download Now
Diplomarbeit aus dem Jahr 2001 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Multimedia, Internet, neue Technologien, Note: 2,0, Technische Universität Berlin (Medienwissenschaften), 64 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Einleitung 1.1 Hinführung zum Thema „Weit verbreitet in Öffentlichkeit und Medien ist das Bild des Computerfreaks, der blaß, einsam und kontaktscheu in seiner elektronischen Höhle weilt“:(1) „Geradezu autistisch sitzt der jugendliche Computerfreak allein in seinem Zimmer und starrt ohne Unterbrechung auf den Bildschirm. Per Modem klinkt er sich ein in die globalen Netze. Hin und wieder plaudert er mit Gleichgesinnten in den USA und Singapur, ‚chatten‘ nennt die Szene diesen elektronischen Kaffeeklatsch. Die Netz-Surfer sind losgelöst von der Welt...“(2) Das Internet soll das Medium der Zukunft sein. Unaufhaltsam soll es sich in aller Welt ausbreiten. Doch wird es von der Bevölkerung in gleich starkem Maße als Unterhaltungs- und Informationsmedium genutzt und akzeptiert werden? Seit Oktober 1999 erhöhte sich die Zahl der Online-Nutzer in Deutschland um knapp zwei Drittel. Zu diesem Ergebnis kam das Unternehmen MMXI(3). Im August 2000 verbrachten knapp neun Millionen Menschen rund 58 Millionen Stunden im Netz. Das entspricht einer Steigerung von 121% gegenüber dem Vorjahr. Mit der steigenden Besucherzahl änderte sich auch die Nutzerschaft. 68% aller erwachsenen Besucher sind männlich, jedoch hat sich die Zielgruppe der weiblichen Surfer im Alter von 14 bis 29 Jahren seit Herbst 1999 auf 1,2 Millionen fast verdoppelt. Fakt ist jedoch, daß das Internet zum größten Teil von Höhergebildeten genutzt wird. Der Anteil der Gymnasial- und Universitätsabsolventen liegt bei 12 bzw. 19 %, während die Haupt- und Realschulabsolventen nur mit 1-2 % vertreten sind. Die typischen Internetuser sind auch nicht die 14- bis 17jährigen (7%), sondern eher die jungen Erwachsenen im Alter von 20 bis 24 Jahren. Obwohl mehr und mehr Menschen das Internet gebrauchen, ist es noch kein tagtäglich genutztes Medium. Die Nutzung des Internets in Deutschland ist insgesamt eher der jungen Generation vorbehalten. Für viele Jugendliche gehören Computerspiele und Internet heute zum Alltag. Aber auch Kinder beschäftigen sich mehr mit den elektronischen Medien, als mit normalen Spielsachen. [...] _____ 1 Opaschowski, Horst W.: Generation @- Die Medienrevolution entläßt ihre Kinder: Leben im Informationszeitalter. S. 43 2 SPIEGEL (Hrsg.): Multimedia, Nr. 34 (1995), S. 22-26, in: Opaschowski, Horst W.: Generation @- Die Medienrevolution entläßt ihre Kinder: Leben im Informationszeitalter.S.43 3 Berliner Morgenpost: Neun Millionen Nutzer. November 2000, Kapitel Medien; weitere Informationen [...]

Komparative Theologie

Author: Reinhold Bernhardt
Publisher: Theologischer Verlag Zürich
ISBN: 3290175189
Format: PDF, Kindle
Download Now
Komparative Theologie ist ein neuer Ansatz in der religionstheologischen Debatte und im deutschen Sprachraum noch nahezu unbekannt. Die Beziehung zwischen dem Christentum und anderen Religionen soll dabei nicht durch formale Raster bestimmt werden, sondern durch Vergleiche einzelner Vorstellungs- und Praxisformen. Ausgehend von ausgewählten Fallbeispielen wird in diesem Band die Tiefengrammatik von religiösen Überzeugungen komparativ herausgearbeitet, der neue Forschungsansatz vorgestellt und in Vergleichen zwischen christlichen, muslimischen und buddhistischen Traditionselementen erprobt. Dabei werden die philosophischen Grundlagen, die Anliegen und die bisherigen Leistungen der Komparativen Theologie deutlich. Ihre unterschiedlichen Ausprägungen kommen zur Darstellung, werden miteinander ins Gespräch gebracht und an Beispielen kritisch diskutiert. So wird eine spannende neue Perspektive in der Diskussion um eine theologische Beziehungsbestimmung des Christentums zu den nichtchristlichen Religionen eröffnet. Mit Beiträgen von J. Fredericks, N. Hintersteiner, M. Hüttenhoff, F. Körner, A. Middelbeck-Varwick, J. Mohn, R. Neville, Chr. Tietz, P. Valkenberg, K. Ward, U. Winkler, K. von Stosch.