Das russische Album

Author: Michael Ignatieff
Publisher: Kiepenheuer & Witsch
ISBN: 346241044X
Format: PDF, Docs
Download Now
Diese ungewöhnlichen Erinnerungen erzählen die dramatische Geschichte von vier Generationen einer aristokratischen weißrussischen Familie – ihr luxuriöses Leben im zaristischen Rußland, die Verfolgung und Flucht durch den Bürgerkrieg und schließlich die Ankunft im Exil und den Neubeginn. Der Enkel und Autor Michael Ignatieff bedient sich der Tagebücher der Großeltern und entrollt so rückblickend das Leben seiner Familie in einer nicht mehr vorhandenen Welt.

After Civil Rights

Author: John D. Skrentny
Publisher: Princeton University Press
ISBN: 1400848490
Format: PDF, Docs
Download Now
What role should racial difference play in the American workplace? As a nation, we rely on civil rights law to address this question, and the monumental Civil Rights Act of 1964 seemingly answered it: race must not be a factor in workplace decisions. In After Civil Rights, John Skrentny contends that after decades of mass immigration, many employers, Democratic and Republican political leaders, and advocates have adopted a new strategy to manage race and work. Race is now relevant not only in negative cases of discrimination, but in more positive ways as well. In today's workplace, employers routinely practice "racial realism," where they view race as real--as a job qualification. Many believe employee racial differences, and sometimes immigrant status, correspond to unique abilities or evoke desirable reactions from clients or citizens. They also see racial diversity as a way to increase workplace dynamism. The problem is that when employers see race as useful for organizational effectiveness, they are often in violation of civil rights law. After Civil Rights examines this emerging strategy in a wide range of employment situations, including the low-skilled sector, professional and white-collar jobs, and entertainment and media. In this important book, Skrentny urges us to acknowledge the racial realism already occurring, and lays out a series of reforms that, if enacted, would bring the law and lived experience more in line, yet still remain respectful of the need to protect the civil rights of all workers.

The Rights Revolution Revisited

Author: Lynda G. Dodd
Publisher: Cambridge University Press
ISBN: 1107164737
Format: PDF, ePub, Docs
Download Now
Examines the implementation of the rights revolution, bringing together a distinguished group of political scientists and legal scholars who study the roles of agencies and courts in shaping the enforcement of civil rights statutes.

The Conservative Human Rights Revolution

Author: Marco Duranti
Publisher: Oxford University Press
ISBN: 0199811385
Format: PDF
Download Now
The Conservative Human Rights Revolution radically reinterprets the origins of the European human rights system, arguing that its conservative inventors envisioned the European Convention on Human Rights (ECHR) not only as an instrument to contain communism and fascism in continental Europe,but to allow them to pursue a controversial political agenda at home and abroad. Just as the Supreme Court of the United States had sought to overturn Franklin Roosevelt's New Deal, a European Court on Human Rights was meant to constrain the ability of democratically elected governments to implementleft-wing policies that conservatives believed violated their basic liberties. Conservatives expected that a European judiciary would halt the expansion of bureaucratic authority over Britain's economy, safeguard the autonomy of Catholic institutions in France, and ensure respect for the fundamental freedoms of individuals charged with political crimes at the end of the SecondWorld War. Human rights were also evoked in the hopes of reviving a nostalgic Christian vision of European identity long associated with Romanticism. All told, these efforts served as a basis for the reconciliation between Germany and the rest of Europe, while justifying the exclusion of communistsand colonized peoples from the ambit of European human rights law. Marco Duranti illuminates the history of internationalism and international law--from the peace conferences and world's fairs of the early twentieth century to the grand pan-European congresses of the postwar period--and elucidates Winston Churchill's Europeanism, as well as his criticalcontribution to the genesis of the ECHR. Drawing on previously unpublished material from twenty archives in six countries,The Conservative Human Rights Revolution revisits the ethical foundations of European integration after WWII and offers a new perspective on the crisis in which the EuropeanUnion finds itself today.

Hidden Figures Unerkannte Heldinnen

Author: Margot Lee Shetterly
Publisher: HarperCollins
ISBN: 3959676433
Format: PDF, ePub, Mobi
Download Now
1943 stellt das Langley Memorial Aeronautical Laboratory der NACA,die später zur NASA wird, erstmalig afroamerikanische Frauen ein. "Menschliche Rechner" - unter ihnen Dorothy Vaughan, die 1953 Vorgesetzte der brillanten afroamerikanischen Mathematikerin Katherine Johnson wird. Trotz Diskriminierung und Vorurteilen, treiben sie die Forschungen der NASA voran und Katherine Johnsons Berechnungen werden maßgeblich für den Erfolg der Apollo-Missionen. Dies ist ihre Geschichte. "Mit dieser unglaublich mitreißenden und vielschichtigen Erzählung zeigt Shetterly ihr Können. Die Geschichte begeistert in allen Aspekten." Booklist

Eine kurze Geschichte der Menschheit

Author: Yuval Noah Harari
Publisher: DVA
ISBN: 364110498X
Format: PDF, ePub
Download Now
Krone der Schöpfung? Vor 100 000 Jahren war der Homo sapiens noch ein unbedeutendes Tier, das unauffällig in einem abgelegenen Winkel des afrikanischen Kontinents lebte. Unsere Vorfahren teilten sich den Planeten mit mindestens fünf weiteren menschlichen Spezies, und die Rolle, die sie im Ökosystem spielten, war nicht größer als die von Gorillas, Libellen oder Quallen. Vor 70 000 Jahren dann vollzog sich ein mysteriöser und rascher Wandel mit dem Homo sapiens, und es war vor allem die Beschaffenheit seines Gehirns, die ihn zum Herren des Planeten und zum Schrecken des Ökosystems werden ließ. Bis heute hat sich diese Vorherrschaft stetig zugespitzt: Der Mensch hat die Fähigkeit zu schöpferischem und zu zerstörerischem Handeln wie kein anderes Lebewesen. Anschaulich, unterhaltsam und stellenweise hochkomisch zeichnet Yuval Harari die Geschichte des Menschen nach und zeigt alle großen, aber auch alle ambivalenten Momente unserer Menschwerdung.

Zoopolis

Author: Sue Donaldson
Publisher: Suhrkamp Verlag
ISBN: 3518734326
Format: PDF, ePub, Mobi
Download Now
Massentierhaltung, Fleischskandale, Tierversuche – unser Umgang mit Tieren ist längst kein Nischenthema mehr, für das sich lediglich Aktivisten oder Ethiker interessieren, sondern steht im Fokus breiter öffentlicher Debatten. Allerdings konzentrieren sich die Diskussionen zumeist auf Fragen der Moral, darauf, welche moralischen Rechte und Interessen wir Tieren aufgrund ihrer Eigenschaften und Fähigkeiten – zum Beispiel Schmerzen zu empfinden – zuschreiben müssen und welche moralischen Pflichten sich daraus für uns ergeben. Sue Donaldson und Will Kymlicka gehen weit darüber hinaus und behaupten, dass Tiere auch politische Rechte haben. Im Rückgriff auf avancierte Theorien der Staatsbürgerschaft argumentieren sie dafür, ihnen neben unverletzlichen Grundrechten einen je gruppenspezifischen politischen Status zuzusprechen. Das heißt konkret: Bürgerrechte für domestizierte Tiere, Souveränität für Gemeinschaften von Wildtieren sowie ein »Stammgastrecht« für jene, die zwar nicht domestiziert sind, aber in unmittelbarer Nachbarschaft zu uns leben. »Zoopolis« macht auf so kluge wie eindringliche Weise ernst mit der Tatsache, dass wir mit den Tieren untrennbar verbunden sind. Elegant und keineswegs nur für Spezialisten geschrieben, entwirft es eine neue, folgenreiche Agenda für das künftige Zusammenleben mit diesen Geschöpfen, denen wir mehr schulden als unser Mitleid. Das Tier, so sagt dieses Buch, ist ein genuin politisches Wesen. Wir schulden ihm auch Gerechtigkeit.

Wie Demokratien sterben

Author: Steven Levitsky
Publisher: DVA
ISBN: 3641222915
Format: PDF, ePub
Download Now
Ausgezeichnet mit dem NDR Kultur Sachbuchpreis 2018 als bestes Sachbuch des Jahres Demokratien sterben mit einem Knall oder mit einem Wimmern. Der Knall, also das oft gewaltsame Ende einer Demokratie durch einen Putsch, einen Krieg oder eine Revolution, ist spektakulärer. Doch das Dahinsiechen einer Demokratie, das Sterben mit einem Wimmern, ist alltäglicher – und gefährlicher, weil die Bürger meist erst aufwachen, wenn es zu spät ist. Mit Blick auf die USA, Lateinamerika und Europa zeigen die beiden Politologen Steven Levitsky und Daniel Ziblatt, woran wir erkennen, dass demokratische Institutionen und Prozesse ausgehöhlt werden. Und sie sagen, an welchen Punkten wir eingreifen können, um diese Entwicklung zu stoppen. Denn mit gezielter Gegenwehr lässt sich die Demokratie retten – auch vom Sterbebett.

The Rights Revolution

Author: Michael Ignatieff
Publisher: House of Anansi
ISBN: 0887848923
Format: PDF, Docs
Download Now
With an updated preface by the author. Since the proclamation of the Universal Declaration of Human Rights in 1948, rights have become the dominant language of the public good around the globe. Indeed, rights have become the trump card in every argument. Long-standing fights for aboriginal rights, the issue of preserving the linguistic heritage of minorities, and same-sex marriage have steered our society into a full-blown rights revolution. This revolution is not only deeply controversial in North America, but is being watched around the world. Are group rights jeopardizing individual rights? When everyone asserts their rights, what happens to responsibilities? Can families survive and prosper when each member has rights? Is rights language empowering individuals while weakening community? Michael Ignatieff confronts these controversial questions head-on in The Rights Revolution, defending the supposed individualism of rights language against all comers. For Ignatieff, believing in rights means believing in politics, believing in deliberation rather than confrontation, compromise rather than violence.