The Origins of Business Money and Markets

Author: Keith Roberts
Publisher: Columbia University Press
ISBN: 0231526857
Format: PDF, Mobi
Download Now
To understand business and its political, cultural, and economic context, it helps to view it historically, yet most business histories look no further back than the nineteenth century. The full sweep of business history actually begins much earlier, with the initial cities of Mesopotamia. In the first book to describe and explain these origins, Roberts depicts the society of ancient traders and consumers, tracing the roots of modern business and underscoring the relationship between early and modern business practice. Roberts's narrative begins before business, which he defines as selling to voluntary buyers at a profit. Before business, he shows, the material conditions and concepts for the pursuit of profit did not exist, even though trade and manufacturing took place. The earliest business, he suggests, arose with the long distance trade of early Mesopotamia, and expanded into retail, manufacturing and finance in these command economies, culminating in the Middle Eastern empires. (Part One) But it was the largely independent rise of business, money, and markets in classical Greece that produced business much as we know it. Alexander the Great's conquests and the societies that his successors created in their kingdoms brought a version of this system to the old Middle Eastern empires, and beyond. (Part Two) At Rome this entrepreneurial market system gained important new features, including business corporations, public contracting, and even shopping malls. The story concludes with the sharp decline of business after the 3rd century CE. (Part Three) In each part, Roberts portrays the major new types of business coming into existence. He weaves these descriptions into a narrative of how the prevailing political, economic, and social culture shaped the nature and importance of business and the status, wealth, and treatment of business people. Throughout, the discussion indicates how much (and how little) business has changed, provides a clear picture of what business actually is, presents a model for understanding the social impact of business as a whole, and yields stimulating insights for public policy today.

Die ganze Wahrheit ber alles

Author: Sven Böttcher
Publisher: Westend Verlag
ISBN: 3864896231
Format: PDF
Download Now
In Wahrheit ist alles ganz einfach - wenn man nur will! Die Bestsellerautoren Sven Böttcher und Mathias Bröckers zeigen in ihrem neuen und überfälligen Buch, dass alles tatsächlich ganz und gar nicht so kompliziert ist, wie die wenigen Gewinner im globalen Optimierungsspiel uns nur allzu gern glauben lassen. Die Menschheit ist in den letzten 5.000 Jahren gut vorangekommen - sie hat Ideen, Technologien und Gesellschaftsformen entwickelt, die den gesamten Planeten in einen paradiesischen Ort verwandeln könnten. Doch stattdessen ist sie dabei, daraus eine lebensfeindliche Wüste zu machen. Denn aus den gut gemeinten Ideen - von Agrarrevolution über Demokratie und Marktwirtschaft bis Wachstum und Zuwanderung - haben wir, die Generation der 1945 bis 2000 Geborenen, nicht nur ein Riesendesaster gemacht. Wir bekommen auch dauernd zu hören, dass daran nichts zu ändern ist, weil alles viel zu komplex und der eingeschlagene Holzweg daher "alternativlos" ist. Weshalb man am besten gleich alle Hoffnung fahren lässt, weil man ja doch nichts ändern kann. Sven Böttcher und Mathias Bröckers widerlegen dies eindrucksvoll.

Effects of IT on Enterprise Architecture Governance and Growth

Author: Cavalcanti, José Carlos
Publisher: IGI Global
ISBN: 1466664703
Format: PDF, Mobi
Download Now
As technology continues to evolve in organizations, it is vital to understand the impact that these advances will have on different aspects of the business environment as well as the opportunity for further improvement. Effects of IT on Enterprise Architecture, Governance, and Growth explores the influence of emerging technology on different viewpoints associated with contemporary enterprise. Emphasizing an interdisciplinary approach to the comprehension of organizational structure and dynamics, this book is an inclusive reference source for enterprise analysts, business managers, and IT managers, as well as upper-level students interested in a new framework for understanding business enterprise in the new digital era.

The Poverty of Slavery

Author: Robert E. Wright
Publisher: Springer
ISBN: 3319489682
Format: PDF
Download Now
This ground-breaking book adds an economic angle to a traditionally moral argument, demonstrating that slavery has never promoted economic growth or development, neither today nor in the past. While unfree labor may be lucrative for slaveholders, its negative effects on a country’s economy, much like pollution, drag down all members of society. Tracing the history of slavery around the world, from prehistory through the US Antebellum South to the present day, Wright illustrates how slaveholders burden communities and governments with the task of maintaining the system while preventing productive individuals from participating in the economy. Historians, economists, policymakers, and anti-slavery activists need no longer apologize for opposing the dubious benefits of unfree labor. Wright provides a valuable resource for exposing the hidden price tag of slaving to help them pitch antislavery policies as matters of both human rights and economic well-being.

Warum Nationen scheitern

Author: Daron Acemoglu
Publisher: S. Fischer Verlag
ISBN: 310402247X
Format: PDF, ePub
Download Now
Der Klassiker - von sechs Wirtschaftsnobelpreisträgern empfohlen, eine Pflichtlektüre! Warum sind Nationen reich oder arm? Starökonom Daron Acemoglu und Harvard-Politologe James Robinson geben eine ebenso schlüssige wie eindrucksvolle Antwort auf diese grundlegende Frage. Anhand zahlreicher, faszinierender Fallbeispiele – von den Conquistadores über die Industrielle Revolution bis zum heutigen China, von Sierra Leone bis Kolumbien – zeigen sie, mit welcher Macht die Eliten mittels repressiver Institutionen sämtliche Regeln zu ihren Gunsten manipulieren - zum Schaden der vielen Einzelnen. Ein spannendes und faszinierendes Plädoyer dafür, dass Geschichte und Geographie kein Schicksal sind. Und ein überzeugendes Beispiel, dass die richtige Analyse der Vergangenheit neue Wege zum Verständnis unserer Gegenwart und neue Perspektiven für die Zukunft eröffnet. Ein provokatives, brillantes und einzigartiges Buch. »Dieses Buch werden unsere Ur-Ur-Urenkel in zweihundert Jahren noch lesen.« George Akerlof, Nobelpreisträger für Wirtschaftswissenschaften »Eine absolut überzeugende Studie.« Gary S. Becker, Nobelpreisträger für Wirtschaftswissenschaften »Ein wirklich wichtiges Buch.« Michael Spence, Nobelpreisträger für Wirtschaftswissenschaften »Acemoglu und Robinson begeistern und regen zum Nachdenken an.« Robert Solow, Nobelpreisträger für Wirtschaftswissenschaften »Ein wichtiges, unverzichtbares Werk.« Peter Diamond, Nobelpreisträger für Wirtschaftswissenschaften »Ein wichtiger Beitrag zur Debatte, warum Staaten mit gleicher Vorrausetzung sich so wesentlich in wirtschaftlichen und politischen Entwicklungen unterscheiden.« Kenneth J. Arrow, Nobelpreisträger für Wirtschaftswissenschaften »Diese faktenreiche und ermutigende Streitschrift lehrt uns, dass die Geschichte glücklich enden kann, wenn ihr kein Mensch mehr als Versuchsobjekt dient.« Michael Holmes, NZZ am Sonntag »Anderthalb Jahrzehnte Arbeit eines Pools von Wissenschaftlern, auf 600 Seiten zusammengefasst durch zwei Forscher von Weltrang – und dies kommt heraus: eine Liebeserklärung an Institutionen, die im Sinne ihrer Bürger funktionieren. [...] bestechend.« Elisabeth von Thadden, Die Zeit »Sie werden von diesem Buch begeistert sein.« Jared Diamond, Pulitzer Preisträger und Autor der Weltbestseller »Kollaps« und »Arm und Reich« » Ein höchst lesenswertes Buch.« Francis Fukuyama, Autor des Bestsellers »Das Ende der Geschichte« »Ein phantastisches Buch. Acemoglu und Robinson gehen das wichtigste Problem der Sozialwissenschaften an – eine Frage, die führende Denker seit Jahrhunderten plagt – und liefern eine in ihrer Einfachheit und Wirkmächtigkeit brillante Antwort. Eine wunderbar lesbare Mischung aus Geschichte, Politikwissenschaft und Ökonomie, die unser Denken verändern wird. Pflichtlektüre.« Steven Levitt, Autor von »Freakonomics«

Hit Makers

Author: Derek Thompson
Publisher: Redline Wirtschaft
ISBN: 3864149290
Format: PDF, Mobi
Download Now
Hit Makers ist ein Buch über die mit Abstand wertvollste Währung in der vernetzten Businesswelt des im 21. Jahrhunderts: die Aufmerksamkeit der Menschen. Derek Thompson ergründet spannend und mit vielen Beispielen die Geheimnisse dieser Währung – bei Filmen, Musik, Kunst und Design. Wann wird ein Film ein Blockbuster? Wann ein Song ein Nummer-eins-Hit? Und wie wird aus einem Filmchen im Internet ein Klick-Hit? Und mit am wichtigsten: Wie verbreiten sich Idee und Produkte? Er belegt: Nichts geht einfach "viral", sondern es wirken psychologische Mechanismen im Hintergrund. Thompson schreibt nichts weniger als eine Geschichte der Popularität, von Bill Haleys "Rock Around the Clock" bis hin zu Facebook. Und schafft ein unerlässliches Werk für alle Künstler, Produktdesigner, Marketingschaffende, Kommunikationsexperten und Unternehmen – eine Anleitung für Hits.

Expectations Investing Investieren nach Erwartungen

Author: Alfred Rappaport
Publisher: Wiley-VCH
ISBN: 9783527500352
Format: PDF, Docs
Download Now
Nur wirklich fundierte Anlageentscheidungen bergen das Potenzial überdurchschnittlicher Gewinne für Investoren. Das gilt besonders in Zeiten, in denen Märkte nicht stürmisch wachsen, sondern in denen sich die Spreu vom Weizen trennt. Hier genügt es nicht, "dabei zu sein", sich an den vergangenen Gewinnen zu orientieren und alles Übrige dem Zufall zu überlassen. Ob ein Unternehmen echten Mehrwert bietet, erweist sich vielmehr erst durch die sorgfältige Analyse seiner Zukunftsaussichten. Rappaport und Mauboussin vermitteln in ihrem Buch das Werkzeug, das Investoren für fundierte Entscheidungen benötigen. Sie kombinieren lang bewährte Konzepte wie z. B. das Modell des diskontierten Cashflows und die porterschen Grundelemente unternehmerischer Wettbewerbsstrategie. Hieraus entsteht ein völlig neuer Ansatz auf der Grundlage erwartungsgeleiteten Investierens. Langwierige Vorausschätzungen der künftigen Cashflows eines Unternehmens sind dabei entbehrlich. Stattdessen richten erwartungsgeleitete Investoren das Augenmerk auf den Aktienkurs und die Informationen, die dieser über die Erwartungen des Marktes im Hinblick auf den Shareholder-Value birgt. In diesem Buch erfahren Investoren, wie sie die Aktienkurse lesen und die Zukunft vorausdenken können. Es versetzt sie in die Lage, früher als andere zu erkennen, wo Verschiebungen der Markterwartungen stattfinden werden, und gibt ihnen damit den Schlüssel zu echten Zusatzgewinnen in die Hand.

Mikro konomie

Author: Robert S. Pindyck
Publisher: Walter de Gruyter GmbH & Co KG
ISBN: 348678420X
Format: PDF, Docs
Download Now
Eine fundierte Lehrbuchdarstellung, die den Anforderungen der Studierenden in Grund- und Hauptstudium gerecht wird. Das Werk betont die Relevanz der Mikroökonomie für Managemententscheidungen und politische Entscheidungen. Ausführliche Beispiele sind direkt in die Darstellung integriert.

Im freien Fall

Author: Joseph Stiglitz
Publisher: Siedler Verlag
ISBN: 3641040701
Format: PDF, ePub, Mobi
Download Now
Das Plädoyer des Nobelpreisträgers für eine neue globale Wirtschaftspolitik Der freie Fall der Weltwirtschaft begann im Herbst 2008 mit dem Zusammenbruch der Investment-Bank Lehman Brothers. Die Finanz- und Wirtschaftskrise, die wir seither erleben, ist die schlimmste seit den 1930er Jahren. In seinem neuen Buch fragt Wirtschaftsnobelpreisträger Joseph Stiglitz, wie es dazu kommen konnte – und erklärt, wie wir solche Katastrophen in Zukunft verhindern können. Mit der Wirtschaftskrise hat sich die jahrzehntelang herrschende Wirtschaftsdoktrin selbst entzaubert: Falsche Anreize, entfesselte Märkte und eine ungerechte Verteilung des Reichtums haben die Welt an den Rand des Abgrunds geführt. Für Joseph Stiglitz ist klar: Ein »Weiter so« kann es nicht geben. Statt mit hektischen Rettungsmaßnahmen die eigene, nationale Wirtschaft zu retten und danach wieder zur Tagesordnung überzugehen, müssen wir diesen kritischen Moment nutzen, um eine neue globale Wirtschafts- und Finanzpolitik zu schaffen. Joseph Stiglitz beschreibt in seinem neuen Buch, wie solch eine krisenfeste und gerechtere Wirtschaftsordnung aussehen könnte. Neben einer besseren Regulierung der Finanzmärkte und einer aktiveren Rolle des Staates in der Wirtschaft, müssen wir vor allem dafür Sorge tragen, weltweit Arbeitsplätze zu sichern und den Wohlstand gerechter zu verteilen.