The Quest for Press Freedom

Author: Meseret Chekol Reta
Publisher: University Press of America
ISBN: 0761860029
Format: PDF
Download Now
This book is about press development and freedom in Ethiopia, with a focus on the state media. It examines the political and social situations of the monarchy era, the Marxist military regime, and the current ethnic federalist regime, and analyzes the effects they had on the media.

Africa An Encyclopedia of Culture and Society 3 volumes

Author: Toyin Falola Ph.D.
Publisher: ABC-CLIO
ISBN: 1598846663
Format: PDF, Mobi
Download Now
These volumes offer a one-stop resource for researching the lives, customs, and cultures of Africa's nations and peoples. • Supplies entries that are more extensive than in most comparable encyclopedic works • Arranges content alphabetically by country, then by topic, with suggestions for further reading following each • Includes contributions from numerous eminent scholars of African history • Provides a clear African voice via entries from scholars from the African continent

A Companion to African Cinema

Author: Kenneth W. Harrow
Publisher: John Wiley & Sons
ISBN: 1119099854
Format: PDF, ePub, Docs
Download Now
An authoritative guide to African cinema with contributions from a team of experts on the topic A Companion to African Cinema offers an overview of critical approaches to African cinema. With contributions from an international panel of experts, the Companion approaches the topic through the lens of cultural studies, contemporary transformations in the world order, the rise of globalization, film production, distribution, and exhibition. This volume represents a new approach to African cinema criticism that once stressed the sociological and sociopolitical aspects of a film. The text explores a wide range of broad topics including: cinematic economics, video movies, life in cinematic urban Africa, reframing human rights, as well as more targeted topics such as the linguistic domestication of Indian films in the Hausa language and the importance of female African filmmakers and their successes in overcoming limitations caused by gender inequality. The book also highlights a comparative perspective of African videoscapes of Southern Nigeria, Ethiopia, and Côte d’Ivoire and explores the rise of Nairobi-based Female Filmmakers. This important resource: Puts the focus on critical analyses that take into account manifestations of the political changes brought by neocolonialism and the waning of the cold war Explores Examines the urgent questions raised by commercial video about globalization Addresses issues such as funding, the acquisition of adequate production technologies and apparatuses, and the development of adequately trained actors Written for film students and scholars, A Companion to African Cinema offers a look at new critical approaches to African cinema.

Eine kurze Geschichte der Menschheit

Author: Yuval Noah Harari
Publisher: DVA
ISBN: 364110498X
Format: PDF
Download Now
Krone der Schöpfung? Vor 100 000 Jahren war der Homo sapiens noch ein unbedeutendes Tier, das unauffällig in einem abgelegenen Winkel des afrikanischen Kontinents lebte. Unsere Vorfahren teilten sich den Planeten mit mindestens fünf weiteren menschlichen Spezies, und die Rolle, die sie im Ökosystem spielten, war nicht größer als die von Gorillas, Libellen oder Quallen. Vor 70 000 Jahren dann vollzog sich ein mysteriöser und rascher Wandel mit dem Homo sapiens, und es war vor allem die Beschaffenheit seines Gehirns, die ihn zum Herren des Planeten und zum Schrecken des Ökosystems werden ließ. Bis heute hat sich diese Vorherrschaft stetig zugespitzt: Der Mensch hat die Fähigkeit zu schöpferischem und zu zerstörerischem Handeln wie kein anderes Lebewesen. Anschaulich, unterhaltsam und stellenweise hochkomisch zeichnet Yuval Harari die Geschichte des Menschen nach und zeigt alle großen, aber auch alle ambivalenten Momente unserer Menschwerdung.

Sexus und Herrschaft

Author: Kate Millett
Publisher: Kiepenheuer & Witsch
ISBN: 3462411209
Format: PDF, ePub, Mobi
Download Now
»Sexus und Herrschaft« ist Kate Milletts erstes Buch. Es erschien 1969 und machte die Autorin über Nacht berühmt. Übersetzungen in zahlreiche Sprachen folgten. Kate Millett stellt in ihrem Buch die These auf, daß Sexualität ein politisches Instrument ist und der Koitus, die scheinbar intimste Beziehung zwischen den Geschlechtern, dem Patriarchat zur Unterdrückung und Demütigung der Frau dient. Als Beleg für ihre These analysiert sie die Werke von Autoren wie D. H. Lawrence, Henry Miller, Norman Mailer, Jean Genet. Das Buch gehört seit seinem Erscheinen zu den Standardwerken der Frauenbewegung.

Dead Aid

Author: Dambisa Moyo
Publisher: Haffmans & Tolkemitt
ISBN: 3942989719
Format: PDF, Kindle
Download Now
Afrika ist ein armer Kontinent. Ein Kontinent voller Hunger, blutiger Konflikte, gescheiterter Staaten, voller Korruption und Elend. Um zu helfen, adoptieren Prominente afrikanische Halbwaisen und flanieren durch Flüchtlingslager, laden die Gutmenschen unter den Popstars zu Benefiz-Konzerten, und westliche Staaten haben in den letzten 50 Jahren eine Billion Dollar an afrikanische Regierungen gezahlt. Aber trotz Jahrzehnten von billigen Darlehen, nicht rückzahlbaren Krediten, Schuldenerlassen, bilateraler und multilateraler Hilfe steht Afrika schlimmer da als je zuvor. Mit Dead Aid hat Dambisa Moyo ein provokatives Plädoyer gegen Entwicklungshilfe und für Afrika geschrieben. Knapp, faktenreich und zwingend legt sie ihre Argumente dar. Entwicklungshilfe, im Sinne von Geld-Transfers zwischen Regierungen, macht abhängig. Sie zementiert die bestehenden Gegebenheiten, fördert Korruption und finanziert sogar Kriege. Sie zerstört jeden Anreiz, gut zu wirtschaften und die Volkswirtschaft anzukurbeln. Entwicklungshilfe zu beziehen ist einfacher, als ein Land zu sanieren. Im Gegensatz zu Bono und Bob Geldoff weiß Moyo, wovon sie spricht. Die in Sambia geborene und aufgewachsene Harvard-Ökonomin arbeitete jahrelang für die Weltbank. In Dead Aid erklärt sie nicht nur, was die negativen Folgen von Entwicklungshilfe sind und warum China für Afrika eine Lösung und nicht Teil des Problems ist; sie entwirft zudem einen Weg, wie sich Afrika aus eigener Kraft und selbstbestimmt entwickeln kann. In den USA und Großbritannien löste Dead Aid eine hitzige Debatte aus. Es stand mehrere Wochen auf der New York Times Bestsellerliste und wurde vom Sunday Herald zum Buch des Jahres gewählt. Das Time Magazine wählte Dambisa Moyo 2009 zu einer der 100 wichtigsten Persönlichkeiten der Welt.