To Forget it All and Begin Anew

Author: Steven M. Schroeder
Publisher: University of Toronto Press
ISBN: 1442613998
Format: PDF, ePub, Docs
Download Now
Drawing on underutilized archival materials, To Forget It All and Begin Anew reveals a nuanced mosaic of like-minded people who worked against considerable odds to make right the wrongs of the Nazi era.

2013

Author: Massimo Mastrogregori
Publisher: Walter de Gruyter GmbH & Co KG
ISBN: 3110530678
Format: PDF, ePub
Download Now
Every year, the Bibliography catalogues the most important new publications, historiographical monographs, and journal articles throughout the world, extending from prehistory and ancient history to the most recent contemporary historical studies. Within the systematic classification according to epoch, region, and historical discipline, works are also listed according to author’s name and characteristic keywords in their title.

The Necessity of Music

Author: Celia Applegate
Publisher: University of Toronto Press
ISBN: 1487520484
Format: PDF, ePub
Download Now
Cover -- Copyright page -- Contents -- List of Illustrations -- Acknowledgments -- Introduction -- Part I: Places -- 1 How German Is It? -- 2 Music in Place -- 3 Musical Itinerancy in a World of Nations -- 4 Music at the Fairs -- Part II: People -- 5 Mendelssohn on the Road -- 6 A.B. Marx's Cosmopolitan Nationalism -- 7 Schumann's German Nation -- 8 The Musical Worlds of Brahms's Hamburg -- Part III: Public and Private -- 9 What Difference Does a Nation Make? -- 10 Men with Trombones -- 11 Women's Wagner -- 12 Hausmusik in the Third Reich -- 13 To Be or Not to Be Wagnerian in Leni Riefenstahl's Films -- 14 Saving Music -- Notes -- Index

Turkish Guest Workers in Germany

Author: Jennifer A. Miller
Publisher: University of Toronto Press
ISBN: 1487521928
Format: PDF, ePub, Docs
Download Now
Turkish Guest Workers in Germany tells the post-war story of Turkish "guest workers," whom West German employers recruited to fill their depleted ranks. Jennifer A. Miller's unique approach starts in the country of departure rather than the country of arrival and is heavily informed by Turkish-language sources and perspectives. Miller argues that the guest worker program, far from creating a parallel society, involved constant interaction between foreign nationals and Germans. These categories were as fluid as the Cold War borders they crossed. Miller's extensive use of archival research in Germany, Turkey and the Netherlands examines the recruitment of workers, their travel, initial housing and work engagements, social lives, and involvement in labour and religious movements. She reveals how contrary to popular misconceptions, the West German government attempted to maintain a humane, foreign labour system and the workers themselves made crucial, often defiant, decisions. Turkish Guest Workers in Germany identifies the Turkish guest worker program as a postwar phenomenon that has much to tell us about the development of Muslim minorities in Europe and Turkey's ever-evolving relationship with the European Union.

Eine kurze Geschichte der Menschheit

Author: Yuval Noah Harari
Publisher: DVA
ISBN: 364110498X
Format: PDF, ePub, Docs
Download Now
Krone der Schöpfung? Vor 100 000 Jahren war der Homo sapiens noch ein unbedeutendes Tier, das unauffällig in einem abgelegenen Winkel des afrikanischen Kontinents lebte. Unsere Vorfahren teilten sich den Planeten mit mindestens fünf weiteren menschlichen Spezies, und die Rolle, die sie im Ökosystem spielten, war nicht größer als die von Gorillas, Libellen oder Quallen. Vor 70 000 Jahren dann vollzog sich ein mysteriöser und rascher Wandel mit dem Homo sapiens, und es war vor allem die Beschaffenheit seines Gehirns, die ihn zum Herren des Planeten und zum Schrecken des Ökosystems werden ließ. Bis heute hat sich diese Vorherrschaft stetig zugespitzt: Der Mensch hat die Fähigkeit zu schöpferischem und zu zerstörerischem Handeln wie kein anderes Lebewesen. Anschaulich, unterhaltsam und stellenweise hochkomisch zeichnet Yuval Harari die Geschichte des Menschen nach und zeigt alle großen, aber auch alle ambivalenten Momente unserer Menschwerdung.

Diskriminierung der Farbe

Author: Angelika Friedemann
Publisher: Angelika Friedemann
ISBN:
Format: PDF, ePub, Docs
Download Now
Drittes Buch der Kenya-SagaEs ist der erfundene Lebensablauf von drei Generationen weißer Siedler in Kenia, vermischt mit wahren geschichtlichen Begebenheiten. William Shrimes kam 1939 in die Britische Kronkolonie und hat in schwieriger Kleinarbeit eine Farm aufgebaut. Sein Sohn James baute in den 70er und 80er Jahren ein Safariunternehmen auf. Sein Ziel, Touristen die faszinierende Tier- und Pflanzenwelt zu zeigen, ihnen zu vermitteln, dass man diese Wildnis erhalten sollte. Williams Enkel Erik arbeitet für den Kenya Wildlife Service. In diesem Umfeld gerät die Ärztin Ariane Niebert, die mit hochgesteckten Plänen, bepackt mit einem Kopf voller Träume für ein Jahr in das Land kommt, um zu helfen. Bereits nach kurzer Zeit steht sie vor einem Scherbenhaufen, da sie infolge von Ignoranz, Arroganz, gepaart mit Unwissenheit Fehler begeht. Erst als alle Illusionen zerplatzt sind, bekommt sie eine neue Chance durch Erik Shrimes, nicht ahnend, was er damit bezweckt. Ariane wird in ein, durch perfide Intrigen, Netzwerk von Medikamentenschwindel und Wilderei hineingezogen.

Konsens und Krise

Author: Christina von Hodenberg
Publisher: Wallstein Verlag
ISBN: 9783835300293
Format: PDF, ePub
Download Now
Eine demokratische Öffentlichkeit herzustellen, war im Nachkriegsdeutschland ein gewagtes Unterfangen. Gerade erst der Hitlerdiktatur entwachsen, hatte die Bundesrepublik mit vielfachen Belastungen zu kämpfen: mit der Beharrungskraft obrigkeitsstaatlicher Mentalitäten und nationalsozialistischer Eliten, mit dem provisorischen Charakter des eigenen Staates und dem Krisengefühl der Zeitgenossen. Unter diesen Bedingungen brauchten Massenmedien und Medienpolitik Jahrzehnte, um sich der Demokratie anzupassen. Die Besatzer scheiterten mit dem Versuch, kritische Öffentlichkeit von oben zu verordnen. Erst mit Verzögerung, seit Ende der 50er Jahre, gelang die Überwindung autoritärer Traditionen. Neben der allmählich einsinkenden Erfahrung politischer und wirtschaftlicher Stabilität trieb dabei vor allem der Generationswechsel im Journalismus den Wandel voran. Diese Überblicksdarstellung erschließt das große Feld der massenmedialen Öffentlichkeit zwischen 1945 und 1973 und bindet es an die Geschichtsschreibung der Bundesrepublik an.