Watching Dallas

Author: Ien Ang
Publisher: Routledge
ISBN: 1136109161
Format: PDF, Mobi
Download Now
Dallas, one of the great internationally-screened soap operas, offers us first and foremost entertainment. But what is it about Dallas that makes that entertainment so successful, and how exactly is its entertainment constructed?

Walter White Co Die neuen Heldenfiguren in amerikanischen Fernsehserien

Author: Kathi Gormász
Publisher: BoD – Books on Demand
ISBN: 3744508366
Format: PDF, Docs
Download Now
Vor 15 Jahren erschuf der amerikanische Sender HBO den Verbrecher Tony Soprano als Hauptfigur und Helden – mit durchschlagendem Erfolg. Fragwürdige Figuren wie Walter White oder Dexter traten sein Erbe an. Anhand von Serien wie »The Sopranos«, »Breaking Bad« oder »The Wire« zeigt Kathi Gormász, wie die neuen (Anti-)Helden charakterisiert und emotionalisiert werden. Sie erarbeitet anschaulich auf Basis von Modellen der Dramen- und Filmtheorie jene dramaturgisch-ästhetischen Mittel, welche das Publikum in seiner Wahrnehmung von und Beziehung zu Serienfiguren beeinflussen können. Dabei erläutert sie die besondere Bauweise der Fernsehserie im Allgemeinen sowie der sogenannten Qualitäts- oder Autorenserie im Speziellen und gibt einen umfassenden Einblick in die spe-zifischen Produktionsbedingungen auf dem US-amerikanischen TV-Markt.

Imitations of Life

Author: Marcia Landy
Publisher: Wayne State University Press
ISBN: 9780814320655
Format: PDF, Kindle
Download Now
Marcia Landy has gathered thirty-seven important essays on film and melodrama that have appeared in books and journals over the last two decades. In her introduction to the book, Landy explores the recent interest in the genre in relation to theoretical work in psychoanalysis and semiotics, setting the stage for the essays that follow. The book's seven sections examine the history of melodrama, its emphasis on emotional excess, its manicheanism, and its dependence on non-verbal strategies to communicate. Essays focus on the family melodramas of the 1950s, the role of Hollywood directors and stars in the development of the genre, and melodrama in the silent films and on television. The book concludes with an exploration of the use of melodrama in European and Latin American cinema, both silent and sound. Imitations of Life thus provides a variety of perspectives-chronological, theoretical, and international-on the genre while investigating its cultural, social, and political significance.

Unscharfe Grenzen

Author: Andreas Reckwitz
Publisher: transcript Verlag
ISBN: 3839409179
Format: PDF, Kindle
Download Now
Die Kultursoziologie ist zu einem Brennpunkt der theoretischen und empirischen Öffnung der Soziologie geworden. Der Band lotet in einer Reihe von Studien die Potenziale einer solchen kulturwissenschaftlichen Neuorientierung der Soziologie aus. Mehrere Fragen stehen dabei im Mittelpunkt: Was kann das Konzept der Kultur als Beobachtungskategorie leisten? Inwiefern spielen »soziale Praktiken« für eine solche Kultursoziologie eine besondere Rolle? Wie lassen sich Subjektivierung und Identität im Rahmen einer Kultursoziologie der Moderne unter die Lupe nehmen? Welche Bedeutung erhält hier das Ästhetische? Schließlich: Wie kann die Kultursoziologie vom Poststrukturalismus profitieren?

Kommunikation und Geschlecht

Author: Ruth Ayass
Publisher: W. Kohlhammer Verlag
ISBN: 9783170164727
Format: PDF, ePub
Download Now
Im Alltag meinen wir genau zu wissen, dass Manner und Frauen sich in ihrer Art zu sprechen voneinander unterscheiden. Doch wie gross sind die Unterschiede wirklich? Diese Einfuhrung in das Thema Kommunikation und Geschlecht zeigt auf, wo und wie sich Manner und Frauen in Kommunikationen als Verschiedene zeigen, aber auch, wie sie sich selbst und andere als Manner und als Frauen erst hervorbringen. Es geht also nicht nur um Geschlechterunterschiede, die sich in Kommunikationen aussern, sondern um kommunikative Prozesse der Geschlechterunterscheidung.

Gewalt in internationalen Fernsehnachrichten

Author: Thomas Petzold
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 9783531159621
Format: PDF, Kindle
Download Now
Der Autor legt die erste deutschsprachige Studie mit empirisch gesicherten, international vergleichbaren Ergebnissen zur Gewaltberichterstattung vor. Im Fokus der Medienanalyse internationaler Fernsehnachrichten stehen Darstellungs- und Deutungsschemata, elaborierte Mechanismen der Medienkonventionen und Interdependenzen mit der politischen Agenda.

Filmrezeption und Filmaneignung

Author: Alexander Geimer
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 9783531170930
Format: PDF
Download Now
Diese Arbeit berichtet über Praktiken der Regelung des Verhältnisses zwischen Alltagswelten und Filmwelten; insbesondere: Praktiken der Verknüpfung der eigenen Alltagspraxis (bzw. der diese strukturierenden Wissensbestände) mit einer filmisch inszenierten Praxis. Von besonderem Interesse ist dabei die Modifikation habituell verankerter Orientierungen im Zuge der Film-Zuschauer-Interaktion (produktive Aneignung), die als Ressource einer impliziten und spontanen Bildung zu diskutieren ist. In umfassender Auseinandersetzung mit der Rezeptionsforschung (insbesondere der Cultural Studies) und der aktuellen Bildungsforschung (unter Berücksichtigung von Theorien zur ästhetischen Erfahrung) legt die Arbeit ein theoretisch fundiertes und empirisch gesättigtes Konzept der Aneignung von Filmen vor. Es lässt sich so aus der Perspektive einer praxeologischen Wissenssoziologie und mittels der dokumentarischen Methode das heute inflationär verwendete Konzept der Aneignung präzisieren.

Die Aneignung von Fernsehformaten im transkulturellen Vergleich

Author: Miriam Stehling
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 365809351X
Format: PDF, ePub, Docs
Download Now
In einer Aneignungsstudie mit jungen Zuschauerinnen des Topmodel-Formats in Deutschland und den USA wird das Konzept der Transkulturalität von Miriam Stehling als Forschungsperspektive genutzt und Transkulturalität als eine mediatisierte Praxis der Rezeption von Fernsehformaten entworfen. Die Autorin präsentiert neue Erkenntnisse hinsichtlich einer externen Transkulturalität von Kulturen und der Praxis der Rezeption von Fernsehformaten. Sie zeigt eine neue methodische Vorgehensweise für Untersuchungen von medialen Angeboten aus transkultureller Perspektive auf.

Grenzenlos guter Geschmack

Author: Oliver Berli
Publisher: transcript Verlag
ISBN: 3839427363
Format: PDF, Kindle
Download Now
Ein breit aufgestellter Musikgeschmack gilt heute für viele als Ausweis kultureller Offenheit. Die Kombination von Vorlieben für unterschiedliche Musikstile wie beispielsweise Klassik, Indie und HipHop mit der dazugehörigen Absage an Kultursnobismus bedeutet aber noch nicht, dass symbolische und soziale Abgrenzungen generell an Bedeutung verlieren. Oliver Berli rekonstruiert im Anschluss an Bourdieu die Prozesse und Formen des Ordnens und Wertens von Musik sowie des Abgrenzens mittels Musik. In Auseinandersetzungen mit empirischen Daten schlägt er eine Modifikation bestehender soziologischer Deutungen vor und untersucht »grenzüberschreitenden Musikgeschmack« auf seine Grenzen hin.

Knots Landing

Author: Nick Salvato
Publisher: Wayne State University Press
ISBN: 0814340342
Format: PDF, ePub, Mobi
Download Now
Airing on CBS for fourteen seasons (1979–93), Knots Landing was a spinoff of the popular drama Dallas, but ultimately ran longer and took a very different tone on domestic, social, and economic issues than its predecssor. In the first full-length scholarly study of Knots Landing, Nick Salvato situates the series in its economic and industrial contexts, addresses its surprisingly progressive relationship to the American politics of its period, offers close formal interpretations of noteworthy episodes, and unpacks the pleasures of the program’s sensuous surfaces. While it has been largely overlooked in studies of 1980s television, Knots Landing nonetheless beat more masculine fare like Hill Street Blues and L.A. Law in the ratings, introduced a novel focus on middle-class lives in melodrama, and launched or revived the careers of its major stars. In this study Salvato investigates the series’ place in widespread serialization of American primetime television in the early 1980s and the end of network dominance in the early 1990s, along with its unique relationship to Reaganism and glamour, on the one hand, and everydayness and suburbanization, on the other. Salvato also looks at the series in relation to key concepts such as memory, theatricality, identification, “quality” TV, and stardom. Fans of the series as well as readers interested in popular culture, television history, representations of gender, and constructions of celebrity will find much to enjoy in this volume.