What Makes Life Worth Living

Author: Bernard Stiegler
Publisher: John Wiley & Sons
ISBN: 0745681948
Format: PDF, ePub, Mobi
Download Now
In the aftermath of the First World War, the poet Paul Valéry wrote of a ‘crisis of spirit’, brought about by the instrumentalization of knowledge and the destructive subordination of culture to profit. Recent events demonstrate all too clearly that that the stock of mind, or spirit, continues to fall. The economy is toxically organized around the pursuit of short-term gain, supported by an infantilizing, dumbed-down media. Advertising technologies make relentless demands on our attention, reducing us to idiotic beasts, no longer capable of living. Spiralling rates of mental illness show that the fragile life of the mind is at breaking point. Underlying these multiple symptoms is consumer capitalism, which systematically immiserates those whom it purports to liberate. Returning to Marx’s theory, Stiegler argues that consumerism marks a new stage in the history of proletarianization. It is no longer just labour that is exploited, pushed below the limits of subsistence, but the desire that is characteristic of human spirit. The cure to this malaise is to be found in what Stiegler calls a ‘pharmacology of the spirit’. Here, pharmacology has nothing to do with the chemical supplements developed by the pharmaceutical industry. The pharmakon, defined as both cure and poison, refers to the technical objects through which we open ourselves to new futures, and thereby create the spirit that makes us human. By reference to a range of figures, from Socrates, Simondon and Derrida to the child psychoanalyst Donald Winnicott, Stiegler shows that technics are both the cause of our suffering and also what makes life worth living.

Drogen

Author: Johann Hari
Publisher: S. Fischer Verlag
ISBN: 3104035687
Format: PDF, ePub
Download Now
»Hari vereint präzise Recherche mit einer zutiefst menschlichen Erzählung. Dieses Buch wird eine dringend notwendige Debatte auslösen.« Glenn Greenwald Der Krieg gegen die Drogen gilt inzwischen als gescheitert, der Handel mit Drogen ist ein blühendes Geschäft, alle Maßnahmen gegen den Konsum sind weitgehend erfolglos. Woran liegt das? Der britische Journalist Johann Hari begibt sich auf eine einzigartige Reise – von Brooklyn über Mexiko bis nach Deutschland – und erzählt die Geschichten derjenigen, deren Leben vom immerwährenden Kampf gegen Drogen geprägt ist: von Dealern, Süchtigen, Kartellmitgliedern, den Verlierern und Profiteuren. Mit seiner grandiosen literarischen Reportage schreibt Hari sowohl eine Geschichte des Krieges gegen Drogen als auch ein mitreißendes und streitbares Plädoyer zum Umdenken. »Hervorragender Journalismus, packend erzählt.« Naomi Klein »Phantastisch!« Noam Chomsky

Taipeh

Author: Tao Lin
Publisher: Dumont Buchverlag
ISBN: 3832188177
Format: PDF
Download Now
»Der Kafka der Generation Facebook« DER SPIEGEL Paul, 25, lebt als Schriftsteller im New Yorker Stadtteil Williamsburg, und sein Leben dreht sich im Kreis. Phasen, in denen er nichts anderes tut, als seine Internetpräsenz in Endlosschleife zu aktualisieren, wechseln sich mit exzessiven Liebesabenteuern und Drogenexperimenten ab. Im Dauerrausch der Existenz treibt er nach Taipeh, zu den Wurzeln seiner Familie, und in die Arme von Erin, mit der er die vielleicht ungewöhnlichste Liebesbeziehung der Literaturgeschichte eingeht. Pauls Odyssee ist ein Irrweg zu sich selbst, die beispielhafte Suche eines hochmodernen Menschen nach Wahrheit und Aufrichtigkeit, von der Tao Lin mit buddhistischer Ruhe und Konzentration erzählt. In seinem faszinierenden autobiografischen Roman, mit dem er in den USA zum gefeierten Literaturstar wurde, fängt er die vage Angst, den Verdruss und die Liebesunfähigkeit einer Generation ein, die die Welt hauptsächlich gefiltert durch soziale Netzwerke und leistungssteigernde Medikamente wahrnimmt. Wie nebenbei entstehen so Einsichten von existenzieller Wucht und ergreifender Tiefe.

Eine Geschichte der Welt in 100 Objekten

Author: Neil MacGregor
Publisher: C.H.Beck
ISBN: 3406621481
Format: PDF
Download Now
"In diesem Buch machen wir uns auf zu einer Reise zurück in die Vergangenheit und quer über den Globus, um zu erfahren, wie die Menschen in den letzten zwei Millionen Jahren unsere Welt geprägt haben und ihrerseits von ihr geprägt wurden. Diese Geschichte wird ausschließlich erzählt durch Dinge, die Menschen gemacht haben Objekete, die mit großer Sorgfalt hergestellt und dann entweder bewundert und bewahrt oder benutzt, beschädigt und weggeworfen wurden. Ich habe einfach hundert Objekte von verschiedenen Punkten unserer Reise ausgewählt die Bandbreite reicht vom Kochtopf bis zur goldenen Galeone, vom steinzeitlichen Werkzeug bis zur Kreditkarte." Neil MacGregor "Dieses Buch ist so schön, so klug und so richtungweisend, dass es eigentlich in jede Bibliothek gehört." Tim Sommer, art Das Kunstmagazin "MacGregors Geschichte der Welt in 100 Objekten ist eines der wundervollsten Sachbücher der letzten Jahrzehnte." Alexander Cammann, Literaturen "Diese Geschichten sollten nie aufhören." Elisabeth von Thadden, DIE ZEIT "Macht süchtig." Tilman Spreckelsen, Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung

Lob der Grenze

Author: Konrad Paul Liessmann
Publisher: Paul Zsolnay Verlag
ISBN: 3552055940
Format: PDF, ePub, Mobi
Download Now
Ohne Grenzen gibt es kein Miteinander, ohne Differenz keine Erkenntnis: Wer als Mensch wissen will, wer er ist, muss wissen, von wem er sich unterscheidet. Und wer das Risiko sucht, muss wissen, wann er die Sicherheit verlässt. In seinem neuen Buch spürt der Wiener Philosoph Konrad Paul Liessmann den Grenzen und Unterscheidungen nach, ohne die weder der Einzelne noch eine Gesellschaft überlebensfähig wären. Immer geht es Liessmann dabei um den Menschen in seiner Zeit, um jene entscheidenden Fragen in Philosophie, Politik und Gesellschaft, die durch die herrschende Ideologie der grenzenlosen Grenzüberschreitungen erst gar nicht gestellt werden. Ein eloquentes Plädoyer für die Kraft der Unterschiede.

Das terrestrische Manifest

Author: Bruno Latour
Publisher: Suhrkamp Verlag
ISBN: 3518758047
Format: PDF, ePub, Mobi
Download Now
Eine Serie politischer Unwetter hat die Welt durcheinandergebracht. Die Instrumente, mit denen wir uns früher orientierten, funktionieren nicht mehr. Verstanden wir Politik lange als einen Zeitstrahl, der von einer lokalen Vergangenheit in eine globale Zukunft führen würde, realisieren wir nun, dass der Globus für unsere Globalisierungspläne zu klein ist. Der Weg in eine behütetere Vergangenheit erweist sich ebenfalls als Fiktion. Wir hängen in der Luft, der jähe Absturz droht. In dieser brisanten Situation gilt es zuallererst, wieder festen Boden unter den Füßen zu gewinnen und sich dann neu zu orientieren. Bruno Latour unternimmt den Versuch, die Landschaft des Politischen neu zu vermessen und unsere politischen Leidenschaften auf neue Gegenstände auszurichten. Jenseits überkommener Unterscheidungen wie links und rechts, fortschrittlich und reaktionär plädiert er für eine radikal materialistische Politik, die nicht nur den Produktionsprozess einbezieht, sondern auch die ökologischen Bedingungen unserer Existenz.

The Public Sphere From Outside the West

Author: Divya Dwivedi
Publisher: Bloomsbury Publishing
ISBN: 1472571924
Format: PDF, ePub, Mobi
Download Now
The Public Sphere from Outside the West brings together established and emerging new voices from philosophy, literature, anthropology, history, migration studies and information technology to address the present reality of the public sphere. In the age where everyone is in the public and everything is visible, this volume creates a delay in which the internet of things, mass surveillance and social media are asked "What is/not the Public?Â?? The essays bring to attention the formation of geo-politically and historically distinct public spheres from South Africa, India, America and Europe. Such formations are found not only in the postcolonial histories of print, photography, cinema and caricature but also those underway in the digital era, such as the Arab Spring, Occupy movements and Anonymous. Through critical engagement with philosophers such as Kant, Heidegger, Benjamin, Habermas and Arendt , the determining concepts of the Public Sphere-privacy, secrecy, reason, the people-are shown to be undergoing epistemological and practical ruptures. Demonstrating the necessity of these considerations to understand the world public that is rapidly transforming this concept in radical ways through technologies today, this is the first collection on the subject to feature an impressive range of international thinkers. Global and timely in outlook, it breaks new ground and changes our way of looking at politics in the 21st century.

Spielen

Author: Karl Ove Knausgård
Publisher: Luchterhand Literaturverlag
ISBN: 3641102065
Format: PDF
Download Now
Das literarische Abenteuer aus Norwegen, das autobiographische Projekt von Karl Ove Knausgård geht weiter: Nach Sterben und Lieben nun Spielen – ein Roman über eine Kindheit, der eine Welt beschreibt, in der Kinder und Erwachsene parallele Leben führen, die sich nie begegnen. Alles beginnt mit einer traditionellen Familie: Vater, Mutter und zwei Jungen, die nach Südnorwegen ziehen, in ein neues Haus in einer neuen Siedlung. Es sind die frühen Siebzigerjahre, die Kinder sind klein, die Eltern jung, die Zukunft scheint offen und verheißungsvoll. Aber irgendwann beginnt sie sich zu schließen, irgendwann wird das, was mit großen Hoffnungen begann, klein und festgelegt. Was ist passiert? Wie konnte es dazu kommen? »An einem milden und bewölkten Tag im August 1969 fuhr auf einer schmalen Straße am äußeren Ende einer südnorwegischen Insel, zwischen Wiesen und Felsen, Weiden und Wäldchen, ein Bus. Er gehörte der Arendal-Dampfschifffahrtsgesellschaft und war wie alle Busse des Unternehmens hell- und dunkelbraun. Er fuhr über eine Brücke, an einer schmalen Bucht entlang, blinkte rechts und hielt. Die Tür ging auf, eine kleine Familie stieg aus. Der Vater, ein großer und schlanker Mann in einem weißen Hemd und einer hellen Polyesterhose, trug zwei Koffer. Die Mutter, in einem beigen Mantel und mit einem hellblauen Kopftuch, das um die langen Haare geschlungen war, hielt an der einen Hand einen Kinderwagen und an der anderen einen kleinen Jungen. Als der Bus weitergefahren war, hing seine dicke, graue Abgaswolke noch für einen Moment über dem Asphalt.«

Wie die Franzosen die Liebe erfanden

Author: Marilyn Yalom
Publisher: Ullstein eBooks
ISBN: 384370600X
Format: PDF
Download Now
Neurotisch, leidenschaftlich, höfisch: Die Franzosen kennen fast so viele Spielarten der Liebe wie Käsesorten. Von den Minnesängern bis Dominique Strauss-Kahn: Immer wieder verblüffen sie den Rest der Welt. Wurde die Liebe in Frankreich erfunden? Marilyn Yalom, die große Romanistin und Feministin der ersten Stunde, geht dieser unterhaltsamen Frage anhand berühmter Meisterwerke der Literatur nach – offenherzig, fundiert und mit viel Humor. Nicht umsonst sind Wörter wie Rendezvous, Tête-à-Tête, Ménage-à-trois, Amour fou überall auf der Welt ein Begriff. Von der raffiniert-bösartigen Erotik der Gefährlichen Liebschaften bis zur berechnenden Sinnlichkeit einer Madame Bovary, von der offenen Ehe zwischen Sartre und Beauvoir bis zum exotischen Liebhaber der Marguerite Duras – am Ende steht immer die uralte Frage: Was macht die Liebeaus? Trieb oder Gefühl? Seele oder Intellekt? Für Kenner der Literatur ist dieses Buch ein Fest, bei dem man alte Freunde unter neuen Vorzeichen wiedertrifft. Alle anderen werden große Lust aufs Lesen bekommen.