Why the UK Voted for Brexit

Author: Andrew Glencross
Publisher: Springer
ISBN: 1137590017
Format: PDF, ePub
Download Now
This book studies the unprecedented decision of 23 June 2016, which saw the UK electorate vote to leave the EU, turning David Cameron’s referendum gamble into a great miscalculation. It analyzes the renegotiation that preceded the vote, before examining the campaign itself so as to understand why the government’s strategy for winning foundered. It then evaluates the implications that this decision has for the country’s international relations as well as for its domestic politics. The author’s final reflections are on the political philosophy of Brexit, which is founded on a critique of representative democracy. Yet the use of direct democracy to trigger EU withdrawal leaves the supposedly sovereign British people at an impasse. For it is up to the people’s representatives to negotiate the terms of Brexit. By engaging with a highly charged political debate in an accessible and non-partisan manner this book will appeal to a broad readership of academics, policy-makers, journalists, and interested citizens.

Nationale Wahlen und der Verhandlungserfolg im Rat der EU

Author: Dominic Pakull
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3658207639
Format: PDF, Kindle
Download Now
Dominic Pakull unternimmt die erste systematische Analyse des Einflusses von nationalen Wahlen auf den Ausgang der ordentlichen Gesetzgebung der EU. Der Autor folgt dabei einem Mixed-Methods-Design und weist am Beispiel der drei größten Mitgliedstaaten nach, dass die Verhandlungen im Rat der EU weitgehend unbeeinflusst von nationalen Wahlen ablaufen. Die Delegationskette zwischen Wählern auf nationaler Ebene und den Ministern im Rat kann somit kaum zur Verbesserung der demokratischen Qualität in der EU beitragen. Wenn eine Regierung auf nationaler Ebene besonders unter Druck gerät oder den europäischen Verhandlungspartnern ideologisch nahe steht, kann sie in Wahljahren jedoch erfolgreicher abschneiden.

The Law Politics of Brexit

Author: Federico Fabbrini
Publisher: Oxford University Press
ISBN: 0198811764
Format: PDF, ePub, Mobi
Download Now
The decision by the people of the United Kingdom to vote in a referendum in June 2016 to leave the European Union has produced shock-waves across Europe and the world. Brexit calls into question consolidated assumptions on the finality of the EU, and simultaneously sparks new challenges. These new challenges are not only in regard of the constitutional settlements reached in the UK, notably in Scotland and Northern Ireland, but also on the future of European integration. Now that Article 50 of the Treaty on the European Union has been invoked, and the path towards full withdrawal by the UK from the EU remains clouded in uncertainties, a comprehensive legal and political analysis of how Brexit impacts on UK and the EU appears of the utmost importance. This book brings together leading lawyers, economists and political scientists to discuss the constitutional implications of Brexit and propose possible solutions for the way forward. The book is structured around four main themes. First, it considers how Brexit will be implemented legally and politically, in terms of the withdrawal and the possible new relations between the UK and the EU. Second, it examines the implications of Brexit on the constitutional structure of the UK, as well as on the status of Northern Ireland and the relations with the Republic of Ireland. Third, it examines the implications of Brexit on the constitutional structure of the EU, focusing on a number of key areas of EU policy-making, notably the Area of Freedom Security and Justice, the Single Market, and Economic and Monetary Union. Fourth and finally, the book looks into the mid to long term future, and discusses the prospects for relaunching the EU after and beyond Brexit.

Routledge Handbook of the Politics of Brexit

Author: Patrick Diamond
Publisher: Routledge
ISBN: 1351689479
Format: PDF, ePub
Download Now
The surprise decision expressed by the British people in the referendum held in June 2016 to leave the European Union was remarkable. It also presents a "natural experiment" where the exposure of a society to an extraordinary event allows scholars to observe, in real time in the real world, the interaction of variables. The Routledge Handbook of the Politics of Brexit takes stock of what we know in the social science community about the Brexit phenomenon so far and looks to make sense of this remarkable process as it unfolds. The book asks simple questions across a range of areas and topics so as to frame the debate into a number of navigable "subdiscussions", providing structure and form to what is an evolving and potentially inchoate topic. As such, it provides a systematic account of the background for, the content of, and the possible implications of Brexit. The handbook therefore does not examine in detail the minutiae of Brexit as it unfolds on a day-to-day basis but raises its sights to consider both the broad contextual factors that shape and are shaped by Brexit and the deeper sources and implications of the British exit from the European Union. Importantly, as interest in Brexit reaches far beyond the shores of the United Kingdom, so an international team of contributors examines and reveals the global implications and the external face of Brexit. The Routledge Handbook of the Politics of Brexit will be essential reading and an authoritative reference for scholars, students, researchers and practitioners involved in and actively concerned about research on Brexit, British politics, European Union politics, and comparative politics and international relations.

Der Europ ische Traum

Author: Jeremy Rifkin
Publisher: Campus Verlag
ISBN: 3593400928
Format: PDF, Kindle
Download Now
Welches politische System bietet langfristig Frieden, Gerechtigkeit und Humanität? Jeremy Rifkin macht sich auf die Suche nach einer neuen, zukunftsfähigen Weltordnung. Und er findet sie - in Europa. Der alte Kontinent ist der Hoffnungsträger für eine gerechtere Welt.

ber das befremdliche berleben des Neoliberalismus

Author: Colin Crouch
Publisher: Suhrkamp Verlag
ISBN: 3518760904
Format: PDF
Download Now
Spätestens als Lehman Brothers im September 2008 Insolvenz anmelden mußte, hatte es für einen kurzen Moment den Anschein, als habe die letzte Stunde des Neoliberalismus geschlagen: Nachdem das Mantra vom Markt und von der Privatisierung seit den siebziger Jahren in aller Munde war, sollten nun die Regierungen eingreifen, um systemrelevante Banken zu retten. Die Kompetenz der Wirtschaftsführer stand massiv in Frage. Heute, nur drei Jahre später, bekommen die Manager wieder riesige Boni. Zur Refinanzierung der Rettungspakete werden Sozialleistungen gekürzt. Die Logik des radikalen Wettbewerbs und des unternehmerischen Selbst prägt nach wie vor unsere Mentalität. Wie ist das möglich? Diese Frage stellt Colin Crouch in seinem großen neuen Essay. Der Autor des vielbeachteten Bestsellers »Postdemokratie« zeichnet die Ideengeschichte des Neoliberalismus nach und betont, daß der Konflikt Staat vs. Markt zu kurz greift: Es sind die gigantischen transnationalen Konzerne, unter denen die Demokratie »und« das Marktmodell leiden. Doch wir können uns wehren, indem wir uns auf unsere Werte und unsere Macht als Verbraucher besinnen. Das ist Crouchs optimistische Vision einer sozialen und demokratischen Marktwirtschaft.

Euro

Author: Markus K. Brunnermeier
Publisher: C.H.Beck
ISBN: 3406712347
Format: PDF, ePub
Download Now
Etliche Beobachter sind der Ansicht, dass der Euro die aktuelle Krise nicht überleben wird. Anders die Ökonomen Markus Brunnermeier und Jean-Pierre Landau, ein Deutscher und ein Franzose, sowie der britische Wirtschaftshistoriker Harold James. Sie sehen ein Kernproblem des Euro in den unterschiedlichen Wirtschaftskulturen der Euroländer, insbesondere Deutschlands und Frankreichs, die es zu überwinden gilt. Seit der Eurokrise setzen die Mitgliedsländer wieder auf nationale Lösungen, statt gemeinsame Antworten auf die europäischen Probleme zu suchen. Der Kampf der Wirtschaftskulturen ist entbrannt. Während das föderal geprägte Deutschland in der Fiskalpolitik auf starren Regeln beharrt, verlangt das zentralistische Frankreich Stimulusprogramme und eine flexible Handhabung, die den Regierungen Ermessensspielräume lässt. Für die Deutschen sind Finanzierungsengpässe vorwiegend auf Insolvenzprobleme zurückzuführen, die struktureller Reformen bedürfen, wogegen die Franzosen sie als temporäre Liquiditätsprobleme ansehen, die mit einer staatlichen Überbrückungsfinanzierung zu bewältigen sind. Dieses Buch plädiert für die Überwindung dieser Frontstellungen zugunsten einer gemeinsamen europäischen Wirtschaftskultur. Es verbindet ökonomische Analyse und ideengeschichtliche Reflexion und entwirft einen Fahrplan für Europas Zukunft.

Super hubs

Author: Sandra Navidi
Publisher: FinanzBuch Verlag
ISBN: 3862488691
Format: PDF, Mobi
Download Now
Gewinner der Silver Medal des Axiom Business Book Award 2016 Auf der Liste der Bloomberg Best Books 2016 Mit einem exklusiven Vorwort von Star-Ökonom Nouriel Roubini $uper-hubs enthüllt, wie die Finanzelite und ihre mächtigen Netzwerke das Weltgeschehen – und damit unser aller Leben – beherrschen. Super-hubs sind die am besten vernetzten Knotenpunkte innerhalb des Finanznetzwerks, wie Milliardär George Soros, JP-Morgan-Chef Jamie Dimon und Blackrock-Boss Larry Fink. Ihre persönlichen Beziehungen und globalen Netzwerke verleihen ihnen finanzielle, wirtschaftliche und politische "Super-Macht". Mit ihren Entscheidungen bewegen sie täglich Billionen auf den Finanzmärkten und haben somit direkten Einfluss auf Industrien, Arbeitsplätze, Wechselkurse, Rohstoffe oder sogar den Preis unserer Lebensmittel. Als Insiderin der Hochfinanz nimmt Sandra Navidi Sie mit hinter die Kulissen dieses Mikrokosmos der Macht: zum Weltwirtschaftsforum in Davos, zum Internationalen Währungsfonds, zu Thinktanks, Benefizgalas und glamourösen Partys. Sie beleuchtet die Menschen, die hinter abstrakten Institutionen und Billionen an Kapital stehen, ihr Erfolgsgeheimnis, ihre privilegierte Existenz und die Auswirkungen auf unser Finanzsystem und damit auch auf die Zukunft unserer Wirtschaft und Gesellschaft. Erstmals überhaupt gibt Sandra Navidi damit einen Einblick in die sonst hermetisch abgeriegelte Machtelite.